S-Chorverband

Schwäbischer Chorverband » Bildungsangebote » Chorakademie Baden-Württemberg

Chorakademie Baden-Württemberg

Erstmalig arbeiten 2021 der Badische Chorverband, der Schwäbische Chorverband und der Baden-Württembergische Sängerbund Hand in Hand, um zusammen ein Bildungsangebot zu schaffen: Die Chorakademie Baden-Württemberg ist ab 2022 ihr gemeinsames Forum für Chor & Stimme.

Die ersten Meilensteine stehen:

  • Im Herbst 2021 startet das Beratungsprojekt „Neustart Chor“ – Informationen hierzu folgen auf den Homepages der drei Verbände
  • Das Auftaktprogramm der Chorakademie startet ab Januar 2022
  • Das komplette Programm der Chorakademie beginnt mit dem Schuljahr 2022/23

 

Das Bildungsprogramm der Chorakademie – Ziele und Struktur

Die Ziele des Bildungsprogramm der Chorakademie sind:

  • alle Zielgruppen in den Chorverbänden zu erreichen und alle relevanten Themen abzudecken
  • eine regional ausgewogene Versorgung zu bieten
  • eine gleichermaßen hochwertige Qualität zu garantieren
  • die Herausforderungen für Chöre im 21. Jahrhundert anzugehen und Innovationen in der Chorlandschaft Baden-Württembergs anzuregen

Qualitativ hochwertige Bildung im Bereich Chor, Stimme und Vereinsmanagement, Beratung für Vereine, künstlerische Impulse, Innovation – all dies ist also die Chorakademie. Dabei kooperiert sie auch mit anderen Verbänden und Institutionen und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport. Die Teilnehmenden der Chorakademie können sich ihre Aus- und Fortbildungen mit einem Transcript of Records zertifizieren lassen. Dieses Zertifikat ist ein wichtiger Mehrwert auch für Bewerbungen.

 

Auftaktprogramm ab 01/2022

Das künftige Bildungsprogramm strukturiert sich in die zwei Bereiche Qualifikation und Profilbildung, wobei Qualifikation alle mehrphasigen Ausbildungen umfasst.

Dieser Bereich wird mit einem Auftaktprogramm bereits im ersten Halbjahr 2022 beginnen. Es umfasst neben den Ausbildungen C2, C3 und D mit der Kinderchorleitungsausbildung ein komplett neues Angebot der Verbände, das anschlussfähig auf zwei Stufen (KC2 und KC3) angeboten wird. Der KC3 kann auch mit einer kleinen Aufnahmeprüfung separat absolviert werden. Perspektivisch werden beide Ausbildungen als landesweites Angebot ausgerollt. Damit wird ein für die Nachwuchsgewinnung und -bindung sehr wichtiges Thema angepackt.

Die Qualität der Angebote im Auftaktprogramm ist gewährleistet durch die einheitlichen Richtlinien des DCV und außerdem durch bereits erzielte inhaltliche Abstimmungen zwischen den Verbänden.

 

Vollständiger Programmstart ab dem Schuljahr 2022/23

Die bisherigen Bildungsangebote der Verbände werden gut angenommen – wo aber fehlen Angebote, werden Zielgruppen noch nicht erreicht? Welche Bildungsthemen unter dem Dach der Chorakademie machen an welchen Standorten und in welchem Turnus Sinn? Für welche Qualitätskriterien steht die Chorakademie, wie kann sie die Umsetzung sichern und damit hochwertige Angebote ausbringen?

Diese Aufgaben gilt es vor dem Start des vollständigen Bildungsprogramms im Dialog mit den beteiligten Akteuren zu lösen und so gemeinsam die Vision Chorakademie zu realisieren.

Ab dem Schuljahr 2022-23 startet mit diesem vollständigen Programm der Chorakademie dann auch der Bereich der Profilbildung – alle einmaligen oder kurzphasigen Fortbildungen. Dieser Bildungsbereich wird sich u. a. gliedern in Stimmbildung, Singen in jeder Lebenslage (Kindheit, Jugend, Alter, Inklusion/Integration), Management & Organisation sowie Festivals, Kongresse & Spezialprojekte. Dazu gehören auch Kooperationen im überfachlichen Bereich mit externen Partnern.

Mit der neuen Gliederung wird eine gemeinsame Struktur für die Verbände geschaffen. Die Unterteilung in die Bereiche Qualifikation und Profilbildung trägt dem akademischen Anspruch des gemeinsamen Projekts Rechnung. Die neue Kategorie „Singen in jeder Lebenslage“ denkt von den Bedürfnissen aus, die Zielgruppen in unterschiedlichen Lebenslagen haben und verwendet ein inklusionsorientiertes Wording.

 

Innovative Impulse

Ein zentrales Anliegen der Chorakademie ist, den Vereinen im Land Hilfestellungen bei den Herausforderungen für Chöre im 21. Jahrhundert zu geben und Innovationen in die Chorlandschaft Baden-Württembergs zu spielen. Die Themen sind vielfältig: Nachwuchsgewinnung und -bindung, Männerstimmenmangel, Repertoire, Choreographie, Multimedia, Digitalisierung, zeitgemäße Führung, Relevanz, multisensorisches Arbeiten, Inklusion, Integration, Interaktivität, Konzertkonzeption, generationenübergreifende Arbeit etc.

Ein Motor für Innovation werden künstlerische Projekte sein, die sich aktuellen Themen widmen wie u. a. Kompositionswettbewerbe.

Für das Feld der Inklusion beginnt gerade die Konzeption eines Bildungsangebots mit u. a. einer mehrphasigen Qualifikation Community Singing.

 

Beratungsnetzwerk für Chöre – Auftakt mit „Neustart Chor“

Ein wichtiger Baustein der Chorakademie wird ein Beratungsangebot für Chöre in Baden-Württemberg sein:

Gerade jetzt, in den Zeiten der Pandemie, stehen viele vor einem Scherbenhaufen und wissen nicht, wie sie dieses Puzzle zusammensetzen sollen. An dieser Stelle setzt „Neustart Chor“ an, ein landesweites Coaching-Projekt, auf das sich Chöre aus ganz Baden-Württemberg ab Herbst bewerben können, die dann beraten werden, wie sie sich gestärkt neu positionieren können. „Neustart Chor“ bildet den Auftakt zu einem breiter aufgestellten Beratungsangebot und -netzwerk der Chorakademie.

Informationen zum Beratungsprojekt „Neustart Chor“ wird es auf den Internetseiten der beteiligten Chorverbände geben.

 

Kontakt


Hilfreich zu diesem Thema sind u.a. auch:

©2021 Schwäbischer Chorverband - im Musikzentrum BW, Eisenbahnstr. 59, 73207 PlochingenTelefon: 07153 92816-60 - Telefax: 07153 92816-79 - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich