S-Chorverband

Aktuell

In 9 Schritten zum Schutzkonzept – Chor mit Sicherheit

Chor als Safespace und Chor als Raum der Sicherheit und Entfaltung! Die Erarbeitung eines Schutzkonzepts ist eine präventive Maßnahme, die das Miteinander im Amateurmusik-Verein, im Amateurmusik-Verband oder während unserer Veranstaltungen prägt. Denn emotionale, körperliche oder sexuelle Gewalterfahrungen bzw. Grenzüberschreitungen sind Realität für tausende Kinder und Jugendliche. Die WHO geht davon aus, dass mind. zwei Kinder bzw. junge Menschen pro Klassenstärke betroffen sind, daher müssen wir damit rechnen, dass Kinder und junge Menschen auch in unseren Strukturen betroffen sind.

In die Fortbildungsreihe der Deutschen Chorjugend sind Erfahrungen aus der Kinderschutzkonzept-Entwicklung mit Kinder- und Jugendchören eingeflossen.  In der Webinarreihe wird besprochen:

Warum Kinderschutz im Kinderchor wichtig ist.
Wie ihr in 9 Schritten zu einem Schutzkonzept gelangt, das Euch und den Chor durch verschiedene Maßnahmen schützt.
Wo ihr Material findet, das euch hilft, den Weg zum Schutzkonzept zu strukturieren und zu vereinfachen.
Wer sich auch mit Kinderschutz beschäftigt und welche Anlaufstellen es bei Fragen oder Problemen gibt.

Termine

  • Mo., 27.05.2024:   Auftakt für Chor- und Orchesterverbände/-Vereine: „In unserem Verein, in unserem Verband passiert sowas nicht“ – Warum dies ein Trugschluss ist, und wie ihr Kinderchöre und Orchester als sichere Orte gestalten könnt! Zielgruppe: Vereins- und Verbandsvertreter:innen, Chor- und Orchesterleitungen
    Uhrzeit: 19.30 – 20.30 Uhr
    Ort und Anmeldung: Online Zoom-Veranstaltung
  • Di., 28.05.2024: Vor dem ersten Schritt: Die Risiko- und Potenzialanalyse // Anmeldung
  • Di., 25.06.2024: Der gemeinsame Nenner: ein Leitbild formulieren (Schritt 1) // Anmeldung
  • Di., 16.07.2024: Personalverantwortung und die Rolle des Vorstands in der Schutzkonzeptentwicklung (Schritt 2) // Anmeldung
  • Di., 30.07.2024: „(Un)geschriebene Gesetze“ – mit Verhaltenskodex zum transparenten Miteinander (Schritt 3) // Anmeldung
  • Di., 20.08.2024: Partizipation leben! Nachhaltig Kinder- und Jugendbeteiligung in den Choralltag integrieren (Schritt 5) // Anmeldung
  • Di., 10.09.2024: Gewusst wie – Fortbildungsangebote, Kooperationen mit Fachleuten und Präventionsmaßnahmen (Schritt 4+6+9) // Anmeldung
  • Di., 24.09.2024: Eine offene Feedbackkultur schaffen: Beschwerdewege im Chor etablieren (Schritt 7) // Anmeldung
  • Di., 08.10.2024: „Da haben wir einen Plan“ – vorbereitet im Verdachtsfall durch einen Interventionsplan (Schritt 8) // Anmeldung

Die Veranstaltungen finden auf zoom statt. Die Bausteine sind auch einzeln ergiebig, ermöglichen aber als Reihe die Erarbeitung eines Schutzkonzeptes.

Weitere Informationen gibt es auf der Seite der Deutschen Chorjugend.

Auch die Chorjugend im SCV hat sich intensiv hiermit beschäftigt und bietet Unterstützung, Empfehlungen und Muster an. Das Material dazu gibt es hier www.s-chorverband.de/vereinsfuehrung/kindeswohl-im-chor/.


Werbung

Zukunft.Land.Musik (ZuLaMu) – Workshops für Vereine im ländlichen Raum

Sie möchten in Ihrem Ensemble oder Verein etwas verändern? Sie wünschen sich neue Impulse? Sie möchten Ihre musikalische Arbeit neu ausrichten? Ein Austausch mit anderen Ensembles könnte Ihnen helfen? Diese Anliegen sind Inhalte der ZuLaMu-Workshops, die im November 2024 in die zweite Runde gehen.

Das Projekt„Zukunft.Land.Musik. Gelingensbedingungen für Ensemblearbeit im ländlichen Raum“ (ZuLaMu) der Hochschule für Musik Freiburg in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe unterstützt interessierte Amateurmusikensembles mit einem vierteiligen Workshop darin, Veränderungspotenziale in der eigenen Vereinspraxis zu identifizieren und umzusetzen, um die Vereinspraxis nachhaltig zu stärken.

Die angebotenen Workshops unterstützen Vereine und Ensembles dabei

• Veränderungsfelder zu identifizieren;

• Innovationspotential zu ermitteln;

• selbst gesteckte Ziele zu erreichen;

• Best-Practice Beispiele aus anderen Vereinen und wissenschaftliche Erkenntnisse zu Veränderungsprozessen kennenzulernen;

• sich mit anderen Ensembles/Vereinen zu vernetzen.

 

Workshoptermine

22./23. November 2024 (Karlsruhe/Freiburg)
17./18. Januar 2025 (Freiburg)
21./22. März 2025 (Karlsruhe/Freiburg)
16./17. Mai 2025 (Karlsruhe)

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei. Übernachtungs- und Fahrtkosten können leider nicht übernommen werden.

Haben Sie Interesse an einer Teilnahme? Dann schicken Sie eine Mail mit einer kurzen Vorstellung Ihres Vereins an kontakt@zulamu.de.

Weitere Informationen unter www.zulamu.de.


Overso Update

Die Online-Vereins-Organisation OVERSO ist wieder um ein weiteres Modul reicher. Das Versionsupdate erweitert vor allem das Modul Rechnungswesen. Ab jetzt können Vereine an ihre Mitglieder Rechnungen über die OVERSO schreiben und versenden.

Eine erste Unterstützung biete die Hilfe in der Overso oder die Geschäftsstelle Ihres Regionalchorverbandes.


Modern – und gut singbar! Chormusik von heute

Am Freitag, 14. Juni 2024, lädt der Carus-Verlag zusammen mit Oxford University Press zu einem Chorworkshoptag ein. Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Chorwerke für Laienchöre, Musik u. a. von Wolfram Buchenberg, Bob Chilcott, Reena Esmail, Bobbi Fischer, Elaine Hagenberg, John Høybye, Ko Matsushita, Cecilia McDowall, Vytautas Miškinis, Damijan Močnik, Martín Palmeri, Katarina Pustinek Rakar, Sarah Quartel, Karin Rehnquist, John Rutter, Peter Schindler, Christoph Schönherr, Julia Schwartz und Toby Young.

Als Referenten konnten gewonnen werden:

  • Charles MacDougall, Chorleiter, Vocal Coach, Tenor und früheres Mitglied des britischen Starensembles VOCES8
  • Johannes Meister, Chorexperte und langjähriger Vizepräsident des Schweizerischen Verbandes Europa Cantat
  • Pianist, Komponist und Arrangeur Bobbi Fischer, der bei Carus seine Crossover-Chorwerke veröffentlicht

Die Teilnahmegebühr beträgt 65€ p.P. (49€ erm.).

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.


Bewerbungsstart für die Tage der Chor- und Orchestermusik 2025

Vom 28. – 30. März 2025 finden die Tage der Chor- und Orchestermusik (TCOM) mit vielfältigen und hochkarätigen Konzerten in Ravensburg statt. Regionale Chöre, ansässige Musikvereine sowie die unterschiedlichsten Instrumental- und Vokalensembles aus ganz Deutschland rücken dabei in den Mittelpunkt.

Um die enorme Vielfalt und Qualität der Amateurmusik zeigen zu können, werden bundesweit und insbesondere aus der Region Ravensburg und Umgebung stammende Amateurmusikensembles aufgerufen, sich um eine Mitwirkung bei den TCOM zu bewerben.

Alle interessierten Musikgruppen können sich ab sofort bis zum 15. September 2024 für einen Auftritt bei der Langen Nacht der Musik am 29. März 2025 bewerben. Das gilt nicht nur für große Chöre und Orchester. Ausdrücklich erwünscht sind auch Bewerbungen kleinerer Gruppen wie kammermusikalischen Besetzungen von Orchestern.

Alle weitergehenden Informationen zur Veranstaltung und zum Bewerbungsverfahren finden Sie unter www.tcom2025.de.


Chöre für Pilotprojekt „band-on“ gesucht!

Mit der App „band-on“ spielst du Musik nach Gehör. Dafür gibt es in der Mediathek Stücke aus zahlreichen Genres und Stilistiken, die auf verschiedene Schwierigkeitsgrade angepasst, arrangiert und neu aufgenommen wurden. Somit wird ein intuitiver Zugang zur Musik geschaffen, egal ob du Anfänger, Fortgeschritten oder Profi bist.

Aktuell wird das Angebot weiterentwickelt, so dass zukünftig alle Nutzer:innen auch ihre eigenen Audioinhalte mit der App nutzen können. Die Idee dabei ist, dass z. B. ein Chor ein Programm erarbeitet und die Chorleitung, die einzelnen Stimmen selbst einsingt (oder auf dem Klavier aufnimmt) und dem gesamten Chor über die App zur Verfügung stellen kann. Das bietet den Chormitgliedern eine deutlich bessere Basis zur Vorbereitung.

Für die Weiterentwicklung wurde ein Pilotprojekt gegegründet. Hierfür werden nun interessierte Chöre und/oder Chorleiter:innen gesucht!

Weiterführende Informationen gibt es hier https://www.band-on.com/home. Anmeldungen für das Pilotprojekt per Mail an felix.wolf@band-on.app.


Jetzt für den Amateurmusikfonds bewerben!

Ab sofort können sich Musikensembles, Organisationen und Verbände aus dem Amateurmusikbereich zum zweiten Mal um eine Förderung von Projekten aus dem Amateurmusikfonds bewerben.

Der Amateurmusikfonds 2024 fördert bemerkenswerte neue und innovative Projekte der Amateurmusik. Es sollen dabei insbesondere Projekte unterstützt werden, die nachhaltig angelegt sind und somit Strukturen stärken, langfristige Kooperationen eingehen sowie der Amateurmusik mehr Sichtbarkeit in der Gesellschaft verschaffen.

Was ist neu?

  • Projekte müssen einen der Schwerpunkte beinhalten: Neue Wege! oder Musik pur!
  • Förderung von Zukunftswerkstätten
  • bare Eigenmittel von 5 % notwendig
  • Erfassung der Ausgaben im Finanzplan nach Kalenderjahren!
  • Überregionale Projekte dürfen nur von Verbänden, überregional tätigen Organisationen sowie Landeskirchen oder Diözesen gestellt werden.
  • max. Fördersumme von 50.000 € für überregionale Projekte
  • Projekte, bei denen keine neuen Aspekte umgesetzt werden oder die von der bisherigen alltäglichen Arbeit nicht abweichen, sind nicht förderfähig.

Wann?

  • Anträge können bis zum 15. Juni 2024 gestellt werden.
  • Die Projektlaufzeit kann ab dem 15.09.2024 beginnen und höchstens bis zum 30.09.2025 dauern.

Weitere Informationen hier.


Ticketaktion für Konzert des SWR Vokalensembles am 3. Mai

Das Konzert „Mystic Revelations“ ist ein echtes Hightlight für Chorfans:

Am Freitag 3. Mai in der Johanneskirche am Feuersee machen sich zwei Spitzenensembles in Sachen Klang, das SWR Vokalensemble und das Stuttgarter Kammerorchester, auf die Suche nach der dritten Dimension. Werke von Purcell und Schubert bis hin zu Scelsi überraschen das Publikum mit immer neuen Klangkonstellationen und bespielen auch die Emporen und Nischen der Johanneskirche am Feuersee. Mehr auf der Website: stuttgarter-kammerorchester.com

Für SCV-Mitglieder und Chormitglieder gibt es für dieses Konzert ein Sonderkontingent:

Tickets: 9 € (bestmögliche Platzierung)

Bitte richten Sie Kartenbestellungen bis Montag 29.04. an: marketing@sko-stuttgart.com Die Tickets werden dann zur Abholung an der Abendkasse hinterlegt.


Musik für alle! Jetzt für das Förderprogramm des BMCO anmelden

Alle Kinder und Jugendliche sollen die Möglichkeit haben, zu singen und zu musizieren. Deshalb bietet der BMCO das Förderprogramm „Musik für alle!“ an. Es soll Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren unterstützen, die bisher nur schwer Zugang zu Musik hatten – aus sozialen, finanziellen oder bildungsbezogenen Gründen. Gefördert werden neue außerschulische Musikprojekte, die gemeinsam mit zwei Bündnispartnern erarbeitet werden.

WAS: Förderung neuer, außerschulischer Musikprojekte in Zusammenarbeit mit 2 Bündnispartnern (z.B. Schule, Kita, Hort, Kirchengemeinde, Flüchtlingszentrum, Feuerwehr, Hochschule, Jugendzentrum, lokale Caritas, Tafel, Kommune…)

FÜR WEN: Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren mit bisher erschwertem Zugang zur Musik (in sozialen, finanziellen oder bildungsbezogenen Risikolagen)

WARUM: „Musik für alle!“ muss Wirklichkeit werden! Dazu soll jedem Kind und Jugendlichen die Möglichkeit zum gemeinsamen Singen, Musizieren und kreativen Ausdruck gegeben sein. Unabhängig von Herkunft und sozialer Verortung finden selbstbewusste und kreative Heranwachsende ihre Stimme in der Gesellschaft.

WIE: Anträge können ab sofort hier bis zum 1. Mai 2024 (mit Projektstart ab dem 01. Juli 2024) gestellt werden. Der BMCO bietet außerdem ein Beratungsangebot an, das vor Antragsstellung in Anspruch genommen werden kann.

Weitere Informationen hier https://bundesmusikverband.de/musik-fuer-alle/

 

Übrigens: Vom Schwäbischen Chorverband gibt es eine Handreichung zum Thema Kooperation von Schule und Verein mit praktischen Tipps und Ideen. Sie finden die Broschüre hier.

 


Deutschland singt und klingt am 3. Oktober

Deutschland singt und klingt – am 3. Oktober werden in über 200 Orten Menschen zum gemeinsamen Singen zusammenkommen und den Tag der deutschen Einheit feiern.

Sie möchten gemeinsam Singen und mitmachen? Unter www.3oktober.org finden Sie alle Infos, die Sie brauchen!

Übrigens: Der Chorverband Johannes Kepler wird diesen Tag singend mitfeiern. Veranstaltungen sind angemeldet für Leonberg (CVJK) und Ditzingen (CG Kai-Müller).


Modellprojekte gesucht: Vereine, die mit ihren Probenräumen neue Wege gehen

Vereine sind mit ihren Angeboten und Räumlichkeiten wichtige Netzwerke und Treffpunkt in Gemeinden und Gemeinschaften. Insbesondere in ländlichen Räumen stellen sie auch einen wesentlichen Teil des kulturellen Lebens.

Die Räumlichkeiten, in denen die Vereine proben und zusammenkommen bergen daher ein großes Potential für die Begegnung in der Gemeinschaft. Dabei ist es unerheblich, ob es eigene Räume sind oder angemietet.

Doch dieses Potential wird oft zu wenig genutzt, um Vereine auch in den Kommunen sichtbar zu machen. Zugleich gibt es unter dem Stichwort „Dritte Orte“ einen großen Bedarf in den Gemeinden Räume gemeinsam zu nutzen und zugänglich zu machen.

Der Landesmusikverband Baden-Württemberg, der Schwäbische Chorverband und Vertretungen der Kirchen führen derzeit Gespräche mit dem Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Ziel ist es Modellprojekte zu finanzieren.
Hierfür suchen wir nun Vereine, die sich bereits in einem Prozess befinden oder bereit sind, sich auf den Weg zu machen sich mit ihren Vereinsräumen stärker in der Gemeinschaft positionieren wollen. Oder Vereine, die in ihrer Kommune an einem Vernetzungsprozess mit anderen Räumen, z. B. der Kirchen, beteiligt sind.

Rückmeldungen und Fragen, gerne per E-Mail, bis 21.04.2024 an Johannes Pfeffer, Schwäbischer Chorverband, johannes.pfeffer@s-chorverband.de, 07153 92816-68.


Stellenausschreibung Projektleitung LMF/Verbandsreferent (m/w/d)

Der Landesmusikverband Baden-Württemberg e. V. (LMV)  sucht für seine Geschäftsstelle in Plochingen ab sofort eine engagierte, musikaffine Persönlichkeit, die sich in die Weiterentwicklung der Amateurmusik im Land einbringen möchte.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L.

Mehr Informationen finden Sie in der Stellenausschreibung.


Chor- und Ensembleleitung Deutschland startet neue Projekte

Mit zwei brandneuen Projekten möchte die Chor- und Ensembleleitung Deutschland im Jahr 2024 das Musikleben bereichern: Die CED-Challenge 2024 und die CED-Supervision.

Die CED-CHALLENGE ist ein praktischer Ideenwettbewerb. Im ersten Teil reichen Leitungen junger Chöre und Ensembles Projektideen ein, die das Ziel verfolgen, die Jugendlichen und jungen Erwachsenen (bis 27 Jahre) Chor- und/oder Ensembleleitungsluft schnuppern zu lassen und dafür zu begeistern. Die Einsendung erfolgt per online-Formular: https://chor-ensembleleitung.de/anmeldung-ced-challenge-2024
Einsendeschluss: 30. März 2024

Für das Projekt CED-SUPERVISION sucht die CED erfahrene Chor- und Ensembleleitende, die sich in den kommenden sechs Monaten zum/zur „CED-Supervisor:in“ weiterbilden möchten.
Bewerbungen sind bereits über das online Formular möglich: https://chor-ensembleleitung.de/anmeldung-ced-supervision.
Einsendeschluss: 07. April 2024.

Weiterführende Informationen zu beiden Projekten finden Sie unter https://chor-ensembleleitung.de/.


Neue Handreichung Vereinsmanagement – Kommunikation im Vorstand

Gemeinsam arbeiten, gemeinsam gestalten. Unter dem Titel „Kommunikation im Vorstand. Engagierte gewinnen und erfolgreich zusammenarbeiten“ ist nun Band 2 der Handreichung Vereinsmanagement erschienen.

Die Kommunikation im Verein ist für alle Bereiche der Vereinsarbeit elementar. Ob der Austausch zwischen Vorstandsmitgliedern, zwischen Vorstandschaft und Mitgliedern, mit Vereinsinteressierten oder auch mit potenziellem Publikum, eine zielgerichtete Ansprache mit den jeweils benötigten Informationen ermöglicht eine effiziente und erfolgreiche Interaktion.
Die neue Arbeitshilfe richtet sich daher vor allem an die aktive Vorstandschaft, als auch an die einzelnen Vereinsmitglieder, die in der Vereinsorganisation involviert sind und soll jede:n dabei unterstützen, sich eine zielgerichtete Kommunikation bewusst zu machen und eventuell
auftretende Fallstricke zu erkennen und zu beheben.

Die Broschüre ist kostenlos im Downloadbereich abrufbar. Eine Print-Version kann über die Geschäftsstelle (Mail an info@s-chorverband.de) bezogen werden.


Ergebnisse der Chorleitungs-Honorar-Umfrage der CED veröffentlicht

Wie viel verdient man als Chorleiter:in in Deutschland? Oder… wie viel ist angemessen? Wie viel darf ich als Ensembleleitung verlangen?

Honorare spielen eine entscheidende Rolle in der Musiklandschaft. Um ein umfangreiches Verständnis für die aktuelle Honorarsituation von Chorleitenden zu gewinnen, wurde von Chor- und Ensembleleitung Deutschland (CED) die Honorar-Umfrage (vokal) initiiert. Die nun vorgestellten Ergebnisse liefern wichtige Einblicke, die es ermöglichen, Lösungsansätze zur Verbesserung der finanziellen Situation zu entwickeln. Sie sind sowohl für Chorleitende als auch für Chöre, Vorstände und Arbeitgeber:innen interessant, sollen bei Verhandlungen helfen und der eigenen und gegenseitigen Wertschätzung dienen.

Die bundesweite Umfrage wurde zwischen März und Mai 2023 durchgeführt. Die Befragten konnten ihre Probensituation und Honorare von bis zu sechs Chören angeben, wodurch zu verwertende 1.444 Chor-Datensätze eingetragen wurden. Ein Durchschnittshonorar wurde schließlich aus 1.021 Datensätzen errechnet. Dieser bundesweite Vergleich ist erstmalig! Die Umfrage zeigt außerdem wertvolle demographische Informationen zu sowohl Chorleitenden als auch Chören in ganz Deutschland auf.

Einen Überblick und die Ergebnisse können Sie dieser Publikation entnehmen.


Angebote und Förderprogramme zum Thema Prävention und Schutzkonzept

Kindern und Jugendlichen sichere Räume zu bieten, in denen sie sich wohl fühlen und sich entfalten können, das ist uns ein großes Anliegen – und bestimmt auch Ihres!

Die Chorjugend im SCV hat für ihre Angebote ein Schutzkonzept entwickelt: https://www.s-chorverband.de/vereinsfuehrung/kindeswohl-im-chor/.

Ein Schutzkonzept stellt Vereine im Kinderschutz gut auf. Es kann seine Wirkung jedoch nur entfalten, wenn es auf den Verein zugeschnitten ist. Alle, die am Vereinsleben mitwirken, sollten auch bei der Schutzkonzeptentwicklung beteiligt werden. Dafür brauchen Vereine eine professionelle Begleitung.

Wir haben Ihnen hier ein paar Informationen und Anregungen zur Umsetzung und möglicher finanzieller Unterstützung zusammengestellt, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern. Packen Sie es gemeinsam an!

 

Online-Seminar der BKJ: Sicheres Umfeld für Kinder und Jugendliche schaffen

Die BKJ bietet ein kostenloses Online-Seminar zum Thema Grundlagen der Prävention von (sexualisierter) Gewalt am 3. Mai an, weitere Informationen und Anmeldung bis 26. April hier.

 

Förderprogramm Start2Act der BKJ

Das Förderprogramm „Start2Act“ ermöglicht Trägern und Vereinen der Kulturellen Bildung Präventionsprojekte durchzuführen, um sichere Orte zu werden, in denen Kinder und Jugendliche umfassend vor (sexualisierter) Gewalt geschützt sind. Das Programm sieht auch Förderungen für kleine Maßnahmen vor, z. B. einen Vortrag im Verein, also ein gutes Einstiegsangebot.

Das Förderprogramm ist finanziert von der Europäischen Union.

Ausschreibung_Start2Act_2024-26_BKJ.pdf

 

Förderprogramm des Kinderschutzbundes LV BW

Im Rahmen des Förderprogramms können u. a. Vereine und Verbände Mittel beantragen, um eine externe Beratung für ihr Schutzkonzept in Anspruch zu nehmen.

Der Kinderschutzbund Landesverband Baden-Württemberg e.V. kann dabei auf Mittel aus dem Masterplan Kinderschutz zurückgreifen, in dessen Rahmen das Projekt mit insgesamt 2,0 Millionen Euro durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration aus Landesmitteln, die der Landtag von Baden-Württemberg beschlossen hat, finanziert wird.

Die Mittel können ab sofort über die Websites des Kinderschutzbundes beantragt werden.

Weitere Informationen:

https://www.kinderschutz-bw.de

https://www.kinderschutz-bw.de/foerderprogramm-2024/

 

Schutzkonzeptberatung und -begleitung der DCJ

Die Deutsche Chorjugend hat Materialien erstellt, die den Einstieg ins Thema erleichtern:

Außerdem besteht die Möglichkeit, bestehende Schutzkonzepte von der DCJ prüfen zu lassen, oder aber auch der Begleitung des Schutzkonzeptprozesses. Interessierte können sich gerne direkt an Henrike Schauerte wenden: henrike.schauerte@deutsche-chorjugend.de

 

Auszeichnung „Teil der Initiative Chor mit Sicherheit“ der DCJ

Chöre, die sich mit dem Thema Kinderschutz auseinandersetzen, können sich von der DCJ auszeichnen lassen. Weitere Informationen: henrike.schauerte@deutsche-chorjugend.de


Dokumentarfilm zum Silcher-Museum

Der Schwäbische Chorverband hat 2023 beschlossen das Silcher-Musuem zu schließen. Nun gibt es dazu auf YouTube einen Dokumentarfilm, der die Beweggründe des Chorverbands für die Schließung erläutert und erklärt, weshalb die Schließung nicht das Ende von Silchers Wirkungsgeschichte darstellt, sondern einen Schritt in die Zukunft bedeutet. Von Silcher bleibt seine Wirkung und seine Musik. Der Film dokumentiert das Haus, die Objetzte und den Prozess der Schließung.

Damit endet eine über 110-jährige Geschichte, nicht aber die Verantwortung für das kulturelle Erbe. Mit der Schließung verlassen viele Objekte rund um Silcher nun Schnait und es ist unklar, ob das Haus nochmals öffentlich zugänglich wird.

Über diesen Link kommen Sie zum Film.

 

 

 


Jetzt Frühbucherrabatt fürs Chorjugend-Sommercamp 2024 sichern!

Bis zum 3. März habt ihr noch die Möglichkeit, euch vorzeitig anzumelden, es lohnt sich!

In Überlingen am Bodensee organisiert die Chorjugend im Freizeitheim Lindewiese eine ganze Woche zum gemeinsamen Singen. Egal ob Rockmusik oder deutsche Romantik, Hauptsache Spaß!

Weitere Informationen findet ihr unter Anmeldung zum Chorcamp der Chorjugend im SCV › Schwäbischer Chorverband (s-chorverband.de)


Wir feiern Chor! Sänger:innen für großen Jubiläumsprojektchor gesucht

Am 25. November 2024 feiert der Schwäbische Chorverband den Abschluss seines Jubiläumsjahres in der Stadthalle Göppingen. Ganz dem Motto „Wir feiern Chor!“ folgend sind die Vereine des Schwäbischen Chorverbandes eingeladen, den Gründungstag gemeinsam zu feiern.

Im Rahmen dieses Festakts wird das Werk „Zwischen Traum und Revolution – Sieben Chorlieder auf Texte aus der Frühzeit der Chorbewegung“ von Tilman Heiland uraufgeführt. Das Stück für Chor und Orchester greift Liedtexte von Ludwig Uhland und anderen romantischen und vor allem revolutionären Dichtern des Vormärz auf und gibt so einen Einblick in die demokratisch und gesellschaftlich aufgeladene Stimmung der frühen Jahre des ersten Amateurchorverbandes in Deutschland.

Werden Sie als Sänger:in Teil dieser Uraufführung!

Als Vorbereitung treffen sich alle Teilnehmenden im Vorfeld zu gemeinsamen Proben. Die Proben finden im Großraum Stuttgart zu folgenden Terminen statt:

  • 21.09.2024: 10:00 bis 21:00 Uhr, Karlshöhe Ludwigsburg
  • 19.10.2024: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Ort wird noch geklärt
  • 18.11.2024: 17:00 bis 22:00 Uhr Musikzentrum Baden-Württemberg
  • 22.11.2024, 17:00 bis 22:00 Uhr, Orchester- & Chorprobe, Karlshöhe Ludwigsburg

 

Vor dem Auftritt am 25.11. ab 19 Uhr findet am Nachmittag eine Generalprobe statt:

  • 25.11.2024, Nachmittags, Generalprobe
  • 25.11.2024, 19 Uhr, Festakt mit Konzert, Stadthalle Göppingen

 

Begleitet wird der Chor vom renommierten Ensemble Sinfonia 02. Die Gesamtleistung hat der Musikdirektor des SCV Nikolai Ott.

Für den Projektchor wird keine Gebühr für die Teilnehmenden erhoben, Fahrtkosten zu den Proben sind selbst zu tragen. Teilnehmen kann jede:r mit Chorerfahrung. Das Notenmaterial wird vor der ersten Probe an die Teilnehmenden verschickt. Die Vergabe der Plätze erfolgt nach Anmeldung und nach Stimmlage.

Anmeldung unter: https://www.s-chorverband.de/events/saengerinnen-fuer-grossen-jubilaeumsprojektchor/


Wir feiern Chor! Das Liederheft zum Jubiläum

175 Jahre Schwäbischer Chorverband – 175 Jahre Gemeinschaft, Singen und die Stimme erheben. Zum Geburtstagsjubiläum hat der SCV ein Geschenk: das neue Liederheft.

Mit diesem Liederheft singen die Chöre des Schwäbischen Chorverbandes nicht nur im Jubiläumsjahr harmonisch und chorübergreifend zusammen.

Ob Männerchor, Frauenchor, Gemischter Chor, Pop-Ensemble oder Kinder- und Jugendchöre: Hier ist für jeden und jede etwas dabei. Und das Beste: Viele Stücke sind so arrangiert, dass sie chorgattungsübergreifend gemeinsam gesungen werden können.

In der vergangenen Woche wurden die Liederhefte an die Chöre im Verband verschickt. Weitere gedruckte Exemplare können gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro pro Exemplar (bei einer Vereinsbestellung über 25 Stück werden maximal 25 x 5 Euro berechnet) über die Geschäftsstelle des Schwäbischen Chorverbandes (isabelle.arnold@s-chorverband.de) bestellt werden.

Die Noten und weitere Infos gibt es außerdem kostenlos auch hier zum Download.


Chorleben Aktuell

Weitere aktelle Beiträge finden Sie in unserem Weblog:
Chorleben SCV

©2024 Schwäbischer Chorverband - im Musikzentrum BW, Eisenbahnstr. 59, 73207 PlochingenTelefon: 07153 92816-60 - Telefax: 07153 92816-79 - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich