S-Chorverband

Aktuell

Fortführung des Förderprogramms „Kunst trotz Abstand“

Mit der neuen Ausschreibung von „Kunst trotz Abstand“ erweitert das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst das Impulsprogramm vom vergangenen Jahr um eine zweite Fördertranche. Kunst- und Kulturschaffenden im Land soll damit schnell wieder die Möglichkeit gegeben werden, den Spiel- und Veranstaltungsbetrieb unter Corona-bedingten Auflagen fortzusetzen.

Eine Antragstellung im Impulsprogramm „Kunst trotz Abstand“ ist ab sofort und bis 18. April 2021 über die Website des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst möglich. Die Anträge werden nach Eingang durch eine externe Jury bewertet, die Förderentscheidung erfolgt voraussichtlich Ende Mai 2021. Eine Förderung kann für Veranstaltungen oder Veranstaltungsreihen, die zwischen dem 1. Juni 2021 und dem 28. Februar 2022 stattfinden, beantragt werden. Die maximale Fördersumme beträgt 50.000 Euro; die Mindestfördersumme umfasst 10.000 Euro. Das Ministerium bietet am 11. und 25. März 2021 von 10 bis 12 Uhr eine digitale Förderberatung per Webex an.

„Wir unterstützen Kultureinrichtungen und Vereine der Breitenkultur dabei, schnell wieder arbeiten und in den Sommermonaten analoge Veranstaltung anbieten zu können. Gerade Einrichtungen, die ihre Veranstaltungen nach draußen oder in externe Räumlichkeiten verlegen oder die Möglichkeiten des Testens nutzen wollen, können sich für eine Förderung bewerben. Das betrifft insbesondere die Theater, Orchester und Ensembles im Land“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski am Mittwoch (3. März) in Stuttgart.

Gefördert werden analoge Veranstaltungen und Veranstaltungsreihen aller Sparten, die unter Einhaltung der bestehenden Auflagen und rechtlichen Rahmenbedingungen umgesetzt werden können. Die Mittel sollen dafür eingesetzt werden, dass die Veranstalter verantwortungsvoll arbeiten und die erforderlichen Vorkehrungen zur Gewährung des Gesundheitsschutzes treffen können.

Zur Pressemeldung.

 


UpdateDeutschland: Raus aus der Krise, rein in die Zukunft

UpdateDeutschland wurde konzipiert, um zugunsten des Allgemeinwohls gemeinsam innovative Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen zu entwickeln:

Ob Digitalisierung, Einsamkeit oder Ungleichheit: In der Corona-Pandemie hat jede:r Einzelne die großen Herausforderungen unserer Gesellschaft im Alltag erlebt. Wie schaffen wir es, gestärkt aus der Krise hervorzugehen statt in die alte Normalität zurückzufallen? Es ist Zeit für ein Update. Gemeinsam packen wir es an. Bürger:innen und Bürgermeister:innen, Verwaltung und Zivilgesellschaft, Aktivist:innen und Gründer:innen, digitale Entwickler:innen und analoge Tüftler:innen, Entscheider:innen aus Bund, Ländern und Kommunen, Jung und Alt – alle sind aufgerufen mitzumachen. Gemeinsam erfassen wir die Probleme und finden dann neue Lösungen oder entwickeln bestehende Ansätze weiter. Durch schnelles Testen verhelfen wir vielen guten Ideen zum Durchbruch. Deutschlandweit.

Bis zun 17.03. sollen die Herausforderungen identifiziert, vom 19.-21.03. neue und bestehende Lösungen zusammengebracht (48h-Sprint) und ab 15.04. dann umgesetzt werden. Weitere Informationen und Teilnahmemöglichkeiten finden Sie auf der Website.


Handreichung „Organisation im Verein“ online

Die Handreichung zum Thema Organisation im Verein inklusive weiterer Materialien ist nun online.


Ideenwettbewerb „Stärkung des Ehrenamts im Ländlichen Raum“

Ab sofort können wieder Anträge für den Ideenwettbewerb „Stärkung des Ehrenamts im Ländlichen Raum“ gestellt werden: Gesucht werden Projekte, die junge Menschen für die Übernahme einer wichtigen zivilgesellschaftlichen Position oder eines Ehrenamts vorbereiten. Gewünscht sind kreative, kooperative Ideen für innovative Qualifizierungsmaßnahmen, die im Ländlichen Raum verschiedene Akteure des Ehrenamts zusammenbringen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt vor Ort nachhaltig stärken.

Projektanträge sind einzureichen bis zum 1. April 2021. Weitere Infos finden Sie auf der Website und hier.


DHV-Seminare zum Thema Online-Proben mit „Jamulus“

Wenn man das Stichwort „Online-Probe“ hört, denkt man meist automatisch auch an „Latenz“ – also die Zeitverzögerung, die ein Zusammenspiel online nur schwer möglich macht. Mittlerweile gibt es jedoch auch Möglichkeiten, annähernd in Echtzeit gemeinsam proben zu können. Der DHV bietet zwei Seminare zu diesem Thema an, die sich mit der Software „Jamulus“ beschäftigen. Teil 1 am 16. März um 19:00 Uhr befasst sich mit den technischen Grundlagen, in Teil 2 am 6. April um 19:00 Uhr wird es um Probenleitung und musikalische Arbeit gehen. Anmeldungen sind möglich bis 9. März.


Stellenausschreibung LMV – Projektleitung Landes-Musik-Festival

der Landesmusikverband sucht ab 1. September 2021 oder früher eine Projektleitung für die Organisation des Landes-Musik-Festivals. Es handelt sich um eine unbefristete Teilzeitstelle (40 – 50 %). Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TVL.

Das Landes-Musik-Festival fand 1998 das erste Mal statt und hat sich seither zum größten Festival für Amateurmusik in Baden-Württemberg entwickelt. Jedes Jahr kommen zahlreiche Chöre, Musikvereine, Kapellen, Orchester und sonstige musikalische Ensembles zusammen, um einen ganzen Tag lang ihre Kunst zu präsentieren und das Publikum mit der breiten musikalischen Vielfalt des Landes zu erfreuen. Es handelt sich um ein eintägiges Festival, das regelmäßig im Juni / Juli wechselnd in einer anderen Stadt in Baden-Württemberg stattfindet.

weiterlesen »


Informationsnachmittag Corona-Hilfen beim Badischen Chorverband

Der Badische Chorverband bietet am 8. und 10. März eine Informationsveranstaltung zu Corona-Hilfen für Vereine und Selbstständige an. Rechtsanwältin Janina Jundt und Rechtsanwalt Prof. Clemens Pustejovsky (www.np-recht.de) führen durch den Dschungel der Antragstellung und vereinfachen, was es mit der November- und Dezemberhilfe, Überbrückungshilfe II + III und der Neustart-Hilfe auf sich hat.

Weitere Informationen und Anmeldung hier.


Tassilo-Tröscher-Preis ehrt Engagement im Ländlichen Raum

Der Tassilo-Tröscher-Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt. Er zeichnet innovative Projekte und Initiativen aus, die das Leben der Menschen auf dem Land bereichern und erleichtern, kurz gesagt: ihre Lebenssituation verbessern. Auch Arbeiten, die die Situation darstellen und die Kommunikation zwischen Menschen verbessern, werden ausgezeichnet. Ausgeschrieben wird der Wettbewerb von der Tassilo Tröscher-Stiftung.

Im Jahr 2021 beträgt das Preisgeld für den Tassilo Tröscher-Preis 6 000 Euro und erstmals wird 2021 ein Jugendpreis als eigene Kategorie ausgeschrieben. Er richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre. Das Preisgeld für den Tassilo Tröscher-Jugendpreis beträgt  3 000 Euro.

Bewerbungsschluss ist der 31. März 2021

weiterlesen »


Empowerment-Training für Künstler*innen

Das Forum der Kulturen Stuttgart e. V. lädt Sie zum Empowerment-Training mit anschließenden 1,5-stündige Einzelcoachings ein. Das Training richtet sich an Künstler*innen und Kulturschaffende of Color sowie BIPOCMitarbeiter*innen aus Kultureinrichtungen und Kulturämtern in Baden-Württemberg.

Dieses Angebot setzt sich zum Ziel, Künstler*innen und Kulturschaffende mit Rassismus- und Diskriminierungserfahrungen untereinander zu vernetzen und darin zu bestärken, in allen Lebensbereichen selbstbewusst, durchsetzungsstark und aktiv zu sein.

Anmeldung und Rückfragen: diversity@forum-der-kulturen.de weiterlesen »


Kinderchorland-Preis Baden-Württemberg

 Kinderchorland-Preis Baden-Württemberg

Kinderchorland-Preis Baden-Württemberg

Im Rahmen der SingBus-Tour verleihen die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband, der Badische Chorverband, der Baden-Württembergische Sängerbund und die Deutsche Chorjugend gemeinsam einen Preis in Höhe von insgesamt 1.500 Euro an einen Kinderchor in Baden-Württemberg für gute Kinderchorarbeit. Zusätzlich fördern die Chorverbände, unterstützt durch das Land Baden-Württemberg, einen weiteren Kinderchor in seiner Entwicklung durch ein Stipendium.

Teilnehmen können alle bestehenden oder sich gerade gründenden Kinderchöre aus Baden-Württemberg, in denen Werte wie Vielfalt, Zusammenhalt und Mündiges Musizieren aus unserer Position „Gute Kinderchorarbeit“ gelebt werden.

Die Bewerbungsfrist ist Sonntag, der 28.03.2021.

weiterlesen »


Neustart Amateurmusik

Das vom Bundesmusikverband Chor und Orchester neu gegründete Kompetenznetzwerk aus 15 mitwirkenden Musikverbänden unterstützt die Amateurmusik beim musikalischen Neustart.

Das Programm NEUSTART AMATEURMUSIK ermöglicht kompetente Beratungsleistungen und soll musikalische NEUSTART-Projekte fördern, die eine Wiederbelebung des Proben- und Konzertbetriebes erleichtern.

weiterlesen »


Workshop zum Online-Wahltool digitalwahl.org

Der Schwäbische Chorverband hat gemeinsam mit drei anderen Chorverbänden im vergangenen Jahr die Software digitalwahl.org auf den Weg gebracht. Damit können Wahlen und Abstimmungen in Online-Versammlungen schnell und einfach durchgeführt werden.

Am 8. März bietet ProStimme einen Online-Workshop an, in dem Sie lernen, wie Sie eine virtuelle Versammlung planen und durchführen und selbst den Umgang mit digitalwahl.org üben.

Weitere Informationen und die Anmeldung hier.


Datenschutzinformationen für Vereine

Vereine sind nach der Datenschutz-Grundverordnung genauso wie Unternehmen, Behörden und alle anderen Verantwortlichen verpflichtet, Datenschutzinformationen bereitzustellen. Wie müssen diese aussehen, was müssen sie enthalten?

DS-GVO.clever ist ein Tool, das der Landesbeauftragte zur Unterstützung der Vereine hierfür entwickelt hat.

Das Online-Seminar „Wie verwende ich DS-GVO.clever, das LfDI-Tool zum Erstellen von Datenschutzinformationen für Vereine?“ gibt dazu Hilfestellung. Es sind zwei Veranstaltungen am 18. Februar 2021 und am 4. März 2021 geplant.


Gebührenbefreiung beim Transparenzregister

Derzeit erhalten viele Vereine Rechnungen vom Transparenzregister für die Eintragung. Auf der Internetseite des Deutschen Chorverbandes finden Sie alle Informationen zur Gebührenbefreiung, die regelmäßig neu beantragt werden muss.


3. Digital Social Summit

Die Stiftung Bürgermut veranstaltet am 29. und 30. März 2021 Deutschlands 3. Digital Social Summit.

Der Digital Social Summit bringt diejenigen aus dem Non-Profit-Sektor zusammen, die es mit der Digitalisierung ernst meinen. Informeren Sie sich hier über Trends des digitalen Wandels, planen nächste Schritte und knüpfen Kontakte. Die zentrale Frage ist, welche Digitalisierung wir leben wollen und wie uns eine „gute“ Digitalisierung gelingt?

Weitere Informationen und die Anmeldeseite finde Sie hier.


3. digitales BarCamp Weiterbildung neu denken!

Das Jahr 2020 wurde zum Anschub-Jahr für selbstgesteuertes Online-Lernen und für mobiles Arbeiten. Zudem wirkte es als Beschleuniger für die Themen der Automatisierung und Digitalisierung.

Auch die Weiterbildungslandschaft veränderte sich gravierend. Aus der Not wurde eine Tugend und verschiedenste Formate zwischen analog und digital bieten nun ein breites Spektrum an beruflichen Weiterbildungschancen. weiterlesen »


Appell an die Landesregierungen Deutschlands

Die Konferenz der Landesmusikräte Deutschlands verabschiedete in ihrer Sitzung am 3. Februar einen Appell an die Landesregierungen mit der Forderung, dass nach dem Ende des Lockdowns die Amateurensembles sobald als möglich wieder ihre Proben- und Konzerttätigkeiten aufnehmen dürfen.

In Deutschland spielen rund 9 Millionen Menschen ein Instrument und es gibt ca. 60.000 Chöre. Das Musizieren in Amateurensembles zeichnet sich durch eine große Vielfalt aus und durchdringt alle gesellschaftlichen Bereiche Deutschlands. Deswegen ist das Musizieren von Amateuren in Chören und Orchestern in den Jahren 2014 und 2016 in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden.


Stimm Dich ein! Dein Forum zur Landtagswahl 2021

Am 1. März 2021 um 18 Uhr lädt die Landesmusikjugend BW Jugendliche und junge Erwachsene zu der virtuellen Gesprächsrunde „Stimm Dich‘ ein! Dein Forum zur Landtagswahl 2021“ mit hochrangigen Politiker*innen der im Landtag von Baden-Württemberg vertretenen Parteien ein.

Zugesagt haben bereits für Bündnis 90/Die Grünen Kunststaatssekretärin Petra Olschowski und für die SPD die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sabine Wölfle MdL. Die weiteren im Landtag von Baden-Württemberg vertretenen Parteien werden noch eine Vertretung benennen.

Weitere Informationen unter www.landesmusikverband-bw.de sowie auf Facebook


Neujahrsappell der Amateurmusik

Nach einem Corona-Jahr des musikalischen Verzichts startet der Bundesmusikverband Chor und Orchester (BMCO) mit einem Neujahrsappell der Amateurmusik in das Jahr 2021.

Geschlossen mit allen seinen 21 Mitgliedsverbänden – darunter der Deutsche Chorverband (DCV) – richtet sich der Dachverband der Amateurmusik an die breite Öffentlichkeit sowie die EntscheidungsträgerInnen auf Bundes- und Landesebene. Die aktuelle Sang- und Klanglosigkeit in den nächsten Monaten zu überwinden, muss oberstes Ziel sein. Die andauernde Unterbrechung der Proben- und Konzerttätigkeit betrifft aktuell rund 14 Millionen Menschen, die in Deutschland in ihrer Freizeit aktiv musizieren. Über 100.000 Amateurensembles sind in Mitleidenschaft gezogen, gemeinsames Musizieren ist gegenwärtig nicht möglich, es fehlt an Perspektiven für ein Musik-Leben mit dem Virus. weiterlesen »


Ausschreibung Kinderchorland-Preis und Stipendium

Im Rahmen der SingBus-Tour verleihen die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband (SCV), der Badische Chorverband (BCV), der Baden-Württembergische Sängerbund und die Deutsche Chorjugend gemeinsam einen Preis in Höhe von insgesamt 1.500 € an einen Kinderchor in Baden-Württemberg für gute Kinderchorarbeit. Zusätzlich fördern die Chorverbände unterstützt durch das Land Baden-Württemberg einen weiteren Kinderchor in seiner Entwicklung durch ein Stipendium.

Teilnehmen können alle bestehenden oder sich gerade gründenden Kinderchöre aus Baden-Württemberg, in denen Werte wie Vielfalt, Zusammenhalt und Mündiges Musizieren aus unserer Position Gute Kinderchorarbeit gelebt werden. Die Bewerbungsfrist ist Sonntag, der 28.03.2021.

Zur Anmeldung


Chorleben Aktuell

Weitere aktelle Beiträge finden Sie in unserem Weblog:
Chorleben SCV

©2021 Schwäbischer Chorverband - Geschäftsstelle im SpOrt Stuttgart (4ter Stock) Fritz-Walter-Weg 19 70372 StuttgartTelefon: 0711 46 36 81 oder 0711 466809 - Telefax: 0711 48 74 73 - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich