S-Chorverband

Aktuell

Ausschreibung: „Kurswechsel Kultur – Netzwerk. Richtung. Inklusion.“

Mit dem neuen Programm „Kurswechsel Kultur – Netzwerk. Richtung. Inklusion.“ unterstützen die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg und das Zentrum für Kulturelle Teilhabe Baden-Württemberg (ZfKT) die Weiterentwicklung von mehr inklusiver Teilhabe in Kultureinrichtungen im Land.

Bei „Kurswechsel Kultur – Netzwerk. Richtung. Inklusion.“ werden neun Kultureinrichtungen über einen Zeitraum von 2,5 Jahren auf ihrem Weg zu mehr inklusiver Teilhabe begleitet. Die von einer Jury ausgewählten teilnehmenden Einrichtungen bauen ein Netzwerk für inklusive Arbeit in der Kultur auf. Dazu benennen sie sogenannte Botschafter*innen aus ihren Reihen, die sich weiterbilden, austauschen, Ideen für mehr inklusive Teilhabe in ihren Organisationen entwickeln und das Wissen dort verankern. Außerdem führen die Einrichtungen inklusive Projekte durch. Für die Umsetzung steht den Beteiligten ein Fördertopf zur Verfügung. Jede der neun Kultureinrichtungen ist für die Ausrichtung eines Netzwerktreffens in Zusammenarbeit mit der LKJ verantwortlich.

Das Programm ist für Organisationen offen, die im Kulturbereich arbeiten und mehr inklusive Teilhabe erreichen möchten. Weitere Informationen, die Ausschreibung und das Bewerbungsformular finden Sie auch unter: www.lkjbw.de/inklusion . weiterlesen »


Werbung
Saengeroel

Vereine in der Energiekrise – so kann Fundraising helfen (DSEE)

Die steigenden Energiekosten sind für viele Vereine und andere gemeinnützige Organisationen derzeit das große Thema und stellt diese vor teils existenzielle Herausforderungen. Viele fragen sich: „Was können wir tun, um uns der aktuellen Energiekrise entgegenzustellen? Woher können Mittel für energetische Maßnahmen und die aktuelle Stromrechnung kommen?“

Im DSEE-Workshop „Vereine in der Energiekrise – so kann Fundraising helfen“ am 3. November 2022 (17:00–19:00 Uhr) möchte die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) Antworten auf diese Fragen geben. Gemeinsam mit weiteren Expertinnen und Experten stellt sie vor, welche öffentlichen und privaten Fördermittel heute schon zur Verfügung stehen und wie Vereine überzeugende Spendenkampagnen entwickeln können. Der Online-Workshop ist der Auftakt für weitere Angebote, mit denen die DSEE die Vereine durch die Energiekrise begleiten will. Bereits jetzt gibt es jede Menge Tipps und Hinweise zum Energiesparen auf der DSEE-Infoseite.

Vielfältige Fördermöglichkeiten hat die DSEE auch in ihrer Förderdatenbank zusammengestellt. Dort werden mehrere Dutzend Programme vorgestellt, die Vereine in so unterschiedlichen Bereichen wie Klimaschutz, Ukraine-Hilfe, Digitalisierung u. v. m. unterstützen.

 


Corona-Zeit: Chöre haben „versucht, über Zoom zu retten, was zu retten war“

Koblenz stand bis Sonntag ganz im Zeichen der Chormusik: Hier fand die Deutsche Chormeisterschaft 2022 in Präsenz statt – mit zahlreichen Konzerten in Kirchen und Hallen rund ums Deutsche Eck. Marcel Dreiling vom Präsidium des Deutschen Chorverbandes ist wie alle anderen Sängerinnen und Sänger froh, dass die schlimmste Phase der Corona-Zeit vorbei ist. Im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Florian Rudolph sprach er von digitaler Vereinsamung durch die Pandemie: „Wir saßen vorm Computer und haben versucht, über Zoom zu retten, was zu retten war“. Warum die Corona-Zeit für Chöre aber auch lehrreich war, hören Sie im Interview.Corona-Zeit: Chöre haben „versucht, über Zoom zu retten, was zu retten war“ – SWR Aktuell


Online-Befragung der Chorjugend im SCV im Rahmen des Schutzkonzeptprozesses

Kindern und Jugendlichen sichere Räume zu bieten, in denen sie sich wohl fühlen, entfalten und in ihrer Entwicklung gefördert werden können, das ist der Chorjugend im SCV ein großes Anliegen. Um dies im Alltag des Schwäbischen Chorverbandes auch sichtbar zu machen und zu verankern, hat die Chorjugend eine Projektgruppe ins Leben gerufen, die unterstützt vom Deutschen Kinderschutzbund Landesverband Baden-Württemberg ein Schutzkonzept für den SCV entwickelt. Zu Beginn eines jeden Schutzkonzeptprozesses steht eine ausführliche Risiko- und Potentialanalyse. Ein wichtiger Teil ist hierbei die Befragung und Einbeziehung der Zielgruppen – ohne welche jedes Schutzkonzept nur ein Papiertiger bleiben kann.

Vom 24.10.-14.11.2022 können Dozenten, Chorleiter, ehrenamtlich und hauptamtlich Tätige, Kinder, Jugendliche und deren Eltern, kurz alle, die an Veranstaltungen, Projekten und/oder Ausbildungen im Kinder-/Jugendbereich des SCV teilgenommen haben bzw. bis zum 14.11. teilnehmen, bei der Befragung mitmachen:

Befragung Ehrenamtliche/Hauptamtliche/Dozenten/Chorleiter: https://www.soscisurvey.de/kindeswohlscvehrenamtliche/

Befragung Eltern der Kinder/Jugendlichen: https://www.soscisurvey.de/kindeswohlscveltern/

Befragung Kinder/Jugendliche/Ausbildungsteilnehmende: https://www.soscisurvey.de/kindeswohlscvkinder/ weiterlesen »


Community Singing C2

Community Singing C2 | Chorakademie Baden-Württemberg & Katholische-Universität Ingolstadt-Eichstätt

Welches Bild haben Sie von Chor? Stellen Sie sich das Bild genau vor…
Kreieren wir ein neues Bild: Ein Gruppe läuft durch den Raum, bewegt sich, groovt, singt, kommuniziert miteinander. Spielend, musizierend, improvisierend. Chor interaktiv! Neue Arten von Beziehung im Chor entstehen, wir spüren einander, jede:r bringt etwas ein.

Die neue Community Singing Ausbildung beantwortet die Fragen: Wie kann ich im Chor partizipative künstlerische Arbeit leisten? Wie gelingt kreative Arbeit wie Improvisation, Live-Arrangement, Songwriting? Wie kann ich im Chor durch Beziehungsarbeit Gemeinschaft stärken? Welche Ansätze braucht es, um Inklusion & Teilhabe zu ermöglichen? Wie können in Kooperation neue Sänger:innen erreicht werden (z.B. Behindertenwerkstätten, Jugendhilfe, interkult. Gruppen)?

Start: 2.12.2022 | Anmeldeschluss: 2.11.2022 | Infoveranstaltung: 21.10.2022


Beschlüsse des Chorjugendtages und Chorverbandstages

Auf dem Chorjugendtag und dem Chorverbandstag wurden folgende Beschlüsse gefasst:

CHORJUGENDTAG, 25.09.2022, ULM – BESCHLÜSSE

In der zweitägigen Projektentwicklung wurden mehrere Ideen entwickelt und eine davon am Chorjugendtag beschlossen: Nach der Pandemie ist der Wunsch nach einer Konzertreise mit Begegnungscharakter groß. Ein Jugendprojektchor, bestehend aus 2-3 Chören plus Einzelpersonen zwischen 14 und 26 Jahren, unternimmt in den Sommerferien 2023 eine einwöchige Reise ins europäische Ausland mit Vorabproben ab April 2023. Welche Chöre an dem Projekt teilnehmen, steht noch nicht fest. Ideal wären Chöre an 2-3 verschiedenen Orten (auch ein Projektchor wäre denkbar), um so Vorproben regional gestreut zu ermöglichen, als Basis für das Projekt. Bei der Planung des Rahmenprogramms sollen die teilnehmenden Jugendlichen eingebunden werden und auch an anderen Stellen im Prozess kann bei Interesse mitgewirkt werden. Es soll ein in der Höhe noch festzulegender Teilnehmerbeitrag erhoben werden. Zusätzlich zu den Mitteln aus dem Förderfonds sollen Zuschüsse / Sponsoren angefragt werden. Mit dem Projekt soll der Kontakt zwischen Chören und die Vernetzung der Jugend gefördert werden und Mitsprache / Einbringungsmöglichkeiten im SCV erfahrbar werden. Konkretere Informatio­nen folgen. Die Projektidee wird mit 50 Ja-Stimmen und bei 1 Enthaltung beschlossen.

Gewählt wurden:

  • Vorsitzende (3 Jahre): Katharina Burger
  • 2 stellvertretende Vorsitzende (3 Jahre): Sophie-Caroline Danner, Tanja Wolf
  • 1 Vertreterin der Chöre (3 Jahre): Ann-Kathrine Bilic
  • 2 Positionen als Vertreter:innen der Chöre (1 und 3 Jahre) sind unbesetzt.

 

CHORVERBANDSTAG, 09.10.2022, WAIBLINGEN – BESCHLÜSSE

TOP 8: Verteilerschlüssel SINGEN: Die Zeitschrift SINGEN ist das Verbandsorgan und Fachzeitschrift des Schwäbischen Chorverbandes. Ziel des SCV ist, dass diese möglichst viele Aktive in den Chören erreicht. Neben der inhaltlichen Weiterentwicklung und der Gewährleis­tung einer sehr guten redaktionellen Qualität spielt der Vertriebsweg eine entscheidende Rolle. Hierzu waren die Verbandesmitglieder im Rahmen einer Online-Befragung aufgerufen Ihre Wünsche und Kritik zu äußern. Hieraus entstand folgender Vorschlag: Die Zeitschrift SINGEN konzentiert sich auf zwei Vertriebswege:

  1. Eine gedruckte monatlich erscheinende Printausgabe direkt an die Vereine
  2. Eine Online-Nachrichtenportal mit Zugang für Mitglieder und erwerbbaren Abonnements und Einzelartikeln

Neue Regelung ab 01.06.2023: Die Anzahl der gedruckten Ausgabe ergibt sich wie folgt: Jeder Verein (aktiv und ruhend) erhält 1 Exemplar + Anzahl der Ensembles. Die Idee ist, dass so mindestens der Vorstand, sowie alle Chorleiter:innen oder Ensemblesprecher ein Exemplar erhalten, lesen und weitergeben. Darüber hinaus kann der Verein eigenständig weitere Exemplare abonnieren, maximal jedoch 1 pro 15 Aktive kostenfrei. Die ProStimme, als Verlag der Zeitschrift, erhält den Auftrag im Jahr 2023 den Aufbau der Online-Nachrichtenseite voranzutreiben.

TOP 11. Bestätigung der Wahl der Vorsitzenden der CJ: Katharina Burger wurde im Amt bestätigt.

Gewählt wurden:

  • Präsident (wg. Turnus für 4 Jahre): Dr. Jörg Schmidt
  • Musikdirektor (für 4 Jahre): Nikolai Ott
  • 1 stellv. Musikdirektor (Nachwahl für 2 Jahre): Sascha Rieger
  • 1 Vertreter:in der Verbandsmitglieder (Nachwahl für 2 Jahre): Monika Koch
  • 2 Beisitzer:in Musikbeirat (für 2 Jahre): Thomas Ungerer & Jonas Kronmüller
  • 2 Rechnungsprüfer (für 4 Jahre): Isabel Schmitz & Thomas Grauer

Digitale Konferenz „Demokratiebildung und Jugendarbeit im Verband“

Am 11. Dezember 2022, von 14 bis 17 Uhr, findet die diesjährige digitale Konferenz der LMJ „Demokratiebildung und Jugendarbeit im Verband“ statt.

Inhaltlichen Rahmen bildet das LMJ-Projekt „Hingehört! Beteiligung schafft Partizipation“. In der Konferenz erhalten die Teilnehmer:innen einen Einblick in das Projekt und erfahren mehr  zum Thema Partizipation von Jugendlichen in der Vereinsarbeit.

Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es unter www.landesmusikverband-bw.de/hingehoert.

Pressemitteling: Digitale Konferenz der LMJ_Demokratiebildung und Jugendarbeit_11.12.2022


Webinarreihe: Social-Media-Strategie

Der Deutsche Chorverband bietet im Oktober/November eine Webinarreihe zum Thema „Social-Media-Strategie“ an:

Zugangsdaten:

Thema: Webinarreihe „Social-Media-Strategie“ – Deutscher Chorverband e.V.

Zoom-Meeting beitreten:

https://us02web.zoom.us/j/81782689550?pwd=NGJTY1I3eXVGcllBcmxha1JYZmphQT09

Meeting-ID: 817 8268 9550

Kenncode: 15+802

 

Dieser Link gilt für alle vier Seminare.

 

Termine, jeweils 17:00 bis 19:00 Uhr:

17.10., „Social-Media-Strategie: Ziele und Zielgruppen“

24.10., „Vorstellung der Social-Media-Kanäle und Möglichkeiten der jeweiligen Plattform für die Kommunikation mit Beispielen“

31.10., „Digitale Formate: Website, Blog und Online-Marketing vs. Social Media“

07.11., „Visuals mit zusätzlichen Tools erstellen: Bilder, Grafiken und Videos für Social Media erstellen“

 


„Und Friede auf Erden – Adventsmusik im ganzen Land“

Ab dem 15. Oktober 2022 können Chöre, Orchester  und Kirchenmusikensembles unter dem Motto „Und Friede auf Erden“ ihre Konzerte unter www.adventsmusik-bw.de eintragen. Musikinteressierte haben die Möglichkeit durch die Filterfunktion im Veranstaltungskalender Veranstaltungen in der Nähe ihres Wohnorts zu finden. Sollten die Konzerte nicht in analoger Form realisierbar sein, können im Veranstaltungskalender auch Links zum Streamen eingestellt oder auf der Video-Pinnwand Konzertmitschnitte, Multi-Screen-Videos und vieles mehr geteilt werden. Darüber hinaus wird es in diesem Jahr wieder ein Rahmenprogramm gemeinsam mit SWR4 Baden-Württemberg geben.

Zur vollständigen Pressemeldung


Online-Befragung der BKJ zu Schutzkonzepten in der Kinder- und Jugendarbeit

Im Rahmen der BMBF-Förderlinie „Forschung zu sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche in pädagogischen Kontexten“ wird eine Online-Befragung zum „Schutz der Rechte junger Menschen“ von der BKJ durchgeführt. Fachkräfte und Engagierte in der Kinder- und Jugendarbeit können sich noch bis zum 1. November 2022 an der Befragung beteiligen. Ziel ist es zu erfahren, welche Maßnahmen und Verfahren zum Kinder- und Jugendschutz in den verschiedenen Feldern der Kinder- und Jugendarbeit bereits umgesetzt werden bzw. in Planung sind.

Link zur Umfrage:
https://www.soscisurvey.de/SchutzJu/

Weitere Informationen:
https://www.bkj.de/news/online-befragung-zum-schutz-der-rechte-junger-menschen/.


5 Tipps: So kommt Ihr Chor sicher durch Herbst und Winter

Auf frag-amu.de, dem Infoportal der Amateurmusik, sind 5 zentrale Tipps zusammengestellt, damit Chöre und Ensembles gut vorbereitet und sicher in den Herbst starten: Herbstmaßnahmen. Ergänzende hilfreiche Hinweise und Ideen finden sich ebenfalls auf frag-amu.de.

Gemeinsames Musizieren ist gerade in diesen herausfordernden Zeiten wichtig, wie auch die aktuelle Kampagne „Die 3 PLUS“ des Kompetenznetzwerks Amateurmusik deutlich aufzeigt: Gemeinsames Singen stärkt das Gemeinschaftsgefühl und fördert soziale Kompetenzen, es unterstützt die individuelle Gesundheit und Lernprozesse in allen Bereichen.

Der Bundesmusikverband Chor & Orchester hat gemeinsam mit dem Deutschen Musikrat und 14 Landesmusikräten Anfang September die Politik mit einem 5-Punkte-Plan zum Handeln aufgefordert, um das Musikleben sicher durch den Herbst und Winter zu bringen und in seiner Vielfalt aufrecht zu erhalten. Unlängst hat auch der Deutsche Kulturrat in einer neuen Stellungnahme auf die Auswirkungen steigender Energiekosten für den Kulturbereich hingewiesen und die öffentliche Hand aufgefordert, entsprechende Mittel für Energiekosten zur Verfügung zu stellen und Kultureinrichtungen als soziale Orte offen zu halten.


DSEE-Herbstakademie vom 10.-12. November 2022

Vom 10. bis 12. November 2022 findet die DSEE-Herbstakademie statt. Mit dieser hat die Deutsche Stiftung Engagement und Ehrenamt (DSEE) einen Ort geschaffen, an dem ehrenamtlich engagierte Menschen ihre Themen, ihre Herausforderungen und ihre grundsätzlichen Fragen mitbringen und mit der Stiftung diskutieren können.

50 Personen aus dem ganzen Bundesgebiet können kostenlos daran teilnehmen. Mit der Bewerbung senden Sie Ihre Themen aus den Bereichen Digitalisierung sowie Fördermittel und Fundraising, die für Ihre ehrenamtliche Arbeit wichtig sind. Expertinnen und Experten unterstützen Sie in verschiedenen Workshops dabei, passende Lösungen für Ihre Organisation zu entwickeln.

Seien Sie eine/r von 50 Teilnehmenden, tauschen Sie sich mit anderen Ehrenamtlichen und Engagierten aus ganz Deutschland aus und lernen Sie das Team der DSEE persönlich kennen.

Für weitere Informationen und das Bewerbungsformular klicken Sie hier.


Jetzt KulturStarter werden und mehr Kultur in die Schulen bringen!

Kulturinteressierte Schüler*innen können sich auch im Schuljahr 2022/2023 zu „KulturStarter – Schülermentoren Kulturelle Jugendbildung“ qualifizieren.

KulturStarter haben kreative Ideen und stellen an ihrer Schule etwas auf die Beine! In einer Qualifizierung der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) erwerben die Jugendlichen grundlegende Kenntnisse über Kunst und Kultur und setzen sich damit aktiv auseinander. Sie erhalten einen Überblick über die Kulturinstitutionen in Baden-Württemberg und die kulturellen Bildungsangebote im Umfeld der Schulen.
In Workshops können sie sich selbst kreativ ausprobieren, beispielsweise in Streetart, Kreatives Schreiben, Zeichnen oder Theater. Fester Bestandteil der Qualifizierung ist die Planung, Organisation und Durchführung eines eigenen kulturellen Projekts an der Schule. Als Mentor*innen gestalten die KulturStarter zukünftig das kulturelle Leben an ihren Schulen aktiv mit und sind Ansprechpartner für kulturinteressierte Mitschüler*innen. weiterlesen »


Informationsveranstaltung zum Förderprogramm IMPULS für Kreischorverbände

Am Mittwoch, 12. Oktober 2022, 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr, bietet der Deutsche Chorverband (DCV) eine Informationsveranstaltung zum Förderprogramm IMPULS an, um die Kreisverbände zu den näheren Bedingungen einer Förderung zu informieren sowie zur Ideenfindung beizutragen.

DCV_Einladung Kreischorverbände IMPULS Infoveranstaltung

Anmeldung unter www.chor-veranstaltungen.de/impuls


Abmahnungen hinsichtlich „Google Fonts“ fordern auch Chöre zum Handeln auf

Hinweise zum Umgang mit Abmahnungen

Mit Verweis auf ein Urteil des Landgerichts München (Urteil v. 20.01.2022, Az. 3 O 17493/20) kommt es aktuell zu einer Abmahnwelle. Jeder Chor, der eine eigene Website betreibt und „Google Fonts“ eingebunden hat, sollte prüfen, ob er betroffen sein könnte. Konkret geht es um die Verletzung von Persönlichkeitsrechten, weil die „Google Fonts“ einer Webseite nicht lokal gespeichert sind, sondern über diese „Google Fonts“ die IP-Adresse des Besuchers an den Sitz von Google in den USA weitergeleitet wird.

Die Auseinandersetzung betrifft die dynamische Einbindung von „Google Fonts“, welche dazu führt, dass durch den Besuchenden eine Verbindung zu Google-Servern in den USA aufgebaut und die Schriftart von dort geladen wird. Da hierbei die IP-Adresse des Besuchenden und zugleich ein personenbezogenes Datum übermittelt wird, unterliegt der Vorgang der DSGVO. Eine Einwilligung des Besuchenden sei hierfür Voraussetzung. Das Gericht stellte in dem verhandelten Fall fest, dass eine solche Einwilligung nicht erfolgte und verwies darauf, dass der Betreiber auch auf die statische Einbindung hätten zurückgreifen können. Bei dieser Funktionsweise wäre es nicht zu einer entsprechenden Datenverarbeitung gekommen. Die Richter billigten einen Schadensersatz von 100 Euro zu. weiterlesen »


Ausschreibung Musikmentor:innen für das „Singen mit Kindern“

Noch bis zum 20.11.22 können sich musikalisch interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler der Fachschulen für Sozialpädagogik, Berufspraktikantinnen und Berufspraktikanten, Studierende der Frühkindlichen Pädagogik, sowie bereits im Beruf stehende Erzieherinnen und Erzieher für diese Zusatzqualifikation bewerben. Die Musikmentorenausbildung „Singen mit Kindern“ findet an folgenden Wochenenden im Evangelischen Tagungszentrum Löwenstein statt: 25.- 26.03., 22.- 23.04., 20.- 21.05., 15.- 16.07.23. Die Überreichung der Urkunde ist am 30.09.23 in Ochsenhausen geplant. Weitere Informationen und die Online-Anmeldung finden Sie hier.


Kurswechsel Kultur – Netzwerk. Richtung. Inklusion.

Mit dem neuen Kooperationsprojekt „Kurswechsel Kultur – Netzwerk. Richtung. Inklusion.“ unterstützen die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg und das Zentrum für Kulturelle Teilhabe Baden-Württemberg (ZfKT) die Weiterentwicklung von mehr inklusiver Teilhabe in Kultureinrichtungen im Land. Ministerin Petra Olschowski befürwortet das Projekt ausdrücklich.

Kulturinstitutionen haben den gesellschaftlichen Auftrag inklusiv zu arbeiten. Dennoch erreichen sie bis heute viele Zielgruppen nicht oder zu wenig. Gerade Menschen mit Behinderungen oder Beeinträchtigungen nehmen bis heute nur wenig am kulturellen Leben teil. Auch als Akteur*innen auf der Bühne sind sie nur selten zu sehen. Dabei haben sie nach Art. 30 der UN-Behindertenrechtskonvention u. a. ein Recht auf Teilhabe an Kunst und Kultur, auf ein Umfeld, in dem sie ihr kreatives, künstlerisches und intellektuelles Potenzial entfalten und gleichberechtigt an kulturellem Leben teilhaben können. Vor diesem Hintergrund treten die LKJ und das ZfKT mit diesem gemeinsamen Projekt in den nächsten Jahren an. weiterlesen »


Jetzt für die Musiklotsenausbildung 2023 bewerben

Die Musiklotsenausbildung richtet sich an musikbegeisterte Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren der Haupt-, Werkreal-, Real- und Gemeinschaftsschulen und findet vom 13.-17. Februar 2023 im Musikzentrum Baden-Württemberg in Plochingen statt. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2022.

Für weitere Informationen und das Online-Anmeldeformular hier klicken


Jetzt für die Musikmentorenausbildung 2023 bewerben

Die Musikmentorenausbildung richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die mit Abschluss des laufenden Schuljahres mindestens 15 Jahre alt sind und gerne musizieren und Vorerfahrungen (vokal und/oder instrumental) haben.

Die Musikmentorenausbildung 2023 findet an folgenden Wochenenden im  Jugendgästehaus Bad Schussenried statt:

20. – 22.01.2023
17. – 19.02.2023
24. – 26.03.2023
28. – 30.04.2023
26. – 28.05.2023

Bewerbungsschluss ist am 13. November 2022.

Für weitere Informationen und Anmeldung hier klicken.


Ward-Fortbildungen „Alle Kinder können singen“ im Oktober

Die Stiftung „Singen mit Kindern“ bietet seit 2018 die Fortbildung zur Ward-Methode „Alle Kinder können singen“ für Lehrkräfte an Grundschulen an. Mittlerweile konnten über 100 Personen ausgebildet werden, die mit den Kindern in Kinderchören, Singpausen und/oder Grundschulen singen.

Was ist die Ward-Methode? Sie ist eine Methode zum Aufbau musikalischer Fähigkeiten. Sie ist nach der Begründerin, der amerikanischen Musikpädagogin Justine Bayard Ward (1879 – 1975), benannt. Die Ward-Methode wird Kindern ab sechs Jahren über die Singstimme vermittelt. Grundlage ist die relative Solmisation: Jeder Stufe der Tonleiter wird eine Silbe zugeordnet. Für jede Silbe existiert ein Handzeichen und eine Körperposition, an der diese ausgeführt wird. In der Fortbildung „Alle Kinder können singen“ lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Ward-Methode kennen und sie in 20-minütigen Ward-Lektionen im Unterricht umzusetzen. Mehr über die Ward-Methode gibt es im Ward-Film: https://singen-mit-kindern.de/ward-programm/was-ist-die-ward-methode/

Es gibt noch freie Plätze bei der Ward-Fortbildung „Alle Kinder können singen“ – Baustein 1 am 1. und 22. Oktober 2022, von 10 bis 18 Uhr im Musikzentrum Baden-Württemberg in Plochingen haben.

Ein weiterer Kurs findet am 8. und 15. Oktober 2022, von 9 bis 17 Uhr in der Grundschule Erligheim statt. Auch hier gibt es noch einige freie Plätze.

Weitere Termine, Infos und Anmeldemöglichkeit: https://singen-mit-kindern.de/ward-programm/fortbildung-zur-ward-methode


Chorleben Aktuell

Weitere aktelle Beiträge finden Sie in unserem Weblog:
Chorleben SCV

©2023 Schwäbischer Chorverband - im Musikzentrum BW, Eisenbahnstr. 59, 73207 PlochingenTelefon: 07153 92816-60 - Telefax: 07153 92816-79 - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich