S-Chorverband

Aktuell

Wahlappell des Landesmusikverbandes BW an die rund eine Million Mitglieder der Amateurmusik im Land

Kurz vor den Kommunalwahlen in Baden-Württemberg meldet sich der Landesmusikverband Baden-Württemberg (LMV) als Dachverband der Amateurmusik zu Wort und hebt die besondere Bedeutung der Städte und Gemeinden bei der Förderung der rund 6.500 Musik- und Gesangvereine hervor.

„Die kommunale Unterstützung macht einen Großteil der Amateurmusikförderung im Land aus. Wir sind froh und dankbar, dass der Wert der musiktreibenden Vereine in vielen Gemeinderäten und Rathäusern unumstritten ist. Unsere Vereine leisten nicht nur etwas für die musikalische Bildung von Jung und Alt sowie die Unterhaltung der Bevölkerung, sie sind Erfolgsfaktoren, wenn es um den Zusammenhalt der Gesellschaft geht“, erklärt Oberbürgermeister a. D. Christoph Palm, seit rund sechs Jahren Präsident des LMV. Dass die Amateurmusikpflege in Baden-Württemberg unlängst in das bundesweite Register Guter Praxisbeispiele des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde, unterstreicht die Aussagen Palms eindrücklich.

Dennoch wäre es völlig falsch, sich auf den Lorbeeren auszuruhen. „Der rasante gesellschaftliche Wandel wird von den Ehrenamtlichen in unseren Vereinen noch weitaus größere Anstrengungen erfordern, die sie ohne die Unterstützung der Kommunalpolitik nicht werden stemmen können“, so Palm weiter. „Wir empfehlen daher allen unseren Mitgliedern, sich vor ihrer Wahlentscheidung darüber zu informieren, wer den Wert der Musik- und Gesangsvereine erkannt und in den vergangenen Jahren aktiv gefördert hat. Wir fordern ferner klare, verbindliche Bekenntnisse der Kommunalpolitik zur Amateurmusikförderung. Das darf bei der Wahl am 26. Mai 2019 nicht unberücksichtigt bleiben“, ergänzt Dr. Jörg Schmidt, Vizepräsident des LMV sowie ehemaliger Regierungspräsident und Oberbürgermeister. Josef Offele, ebenfalls Vizepräsident des LMV und ehemaliger Oberbürgermeister, bringt es auf den Punkt: „Wer sich gegen die Freiheit der Kunst stellt und in der Kulturförderung vergeudetes Geld sieht, kann mit unserer Unterstützung bei den Kommunalwahlen und mit unserer Kooperation nach den Kommunalwahlen nicht rechnen. Wir treten für eine vielfältige und offene Gesellschaft ein, die ohne starke musiktreibende Vereine für mich unvorstellbar ist.“

Präsident Palm empfiehlt die Bildung von kommunalen Kulturverbänden, in denen sich die Kulturtreibenden einer Stadt oder Gemeinde zusammenschließen, um ihre Anliegen gemeinsam und mit noch stärkerer Stimme vorbringen zu können. Schließlich hätte sich dies in einigen Kommunen des Landes bereits bewährt. „Die Zeiten sind vorbei, in denen jeder Musik- und Kulturtreibende vor Ort sein ‚eigenes Süppchen kochen‘ kann. Die Musik und die Kultur insgesamt müssen noch viel häufiger ihre Kräfte bündeln, um sich politisches Gehör zu verschaffen“, sagt Palm.

Der Schatzmeister des LMV und ehemalige Bürgermeister Klaus-Peter Mungenast wagt den Ausblick: „Es ist absehbar, dass die Steuereinnahmen der Kommunen nicht auf dem derzeitigen Rekordniveau verharren werden. In Zeiten knapper Kassen darf die Förderung von Kunst und Kultur auf keinen Fall einem Streichkonzert zum Opfer fallen, sonst wird es nämlich ganz schnell sehr still im Ort.“ Das nicht nur im tatsächlichen, sondern auch im übertragenen Sinne. „Musikvereine sind nicht das Sahnehäubchen auf der kommunalen Torte, vielmehr sind sie die Hefe im Teig einer Gesellschaft. Die Förderung der Musikvereine ist daher in erster Linie ein Gebot der Vernunft“, bemerkt Palm zusammenfassend.


Werbung
Saengeroel

Anmeldeschluss für das Landes-Musik-Festival verlängert

Der Anmeldeschluss für das Landes-Musik-Festival am 29. Juni in Schorndorf wurde bis zum 24. April verlängert. Das Festival findet im Rahmen der Remstalgartenschau statt. Weitere Infos zur Anmeldung hier.


Radiomagazin Vocals on Air am 4. April 2019

Ist es nicht entzückend, wie es da draußen so schön blüht und duftet? Alles neu macht der Frühling und auch die Vocals On Air-Redaktion beschäftigt sich mit dem Thema „Neu“.

So geht Redakteurin Isabelle Métrope der Frage nach „Aus Alt mach Neu oder doch etwas komplett Neues?“. Es geht um das stets heiß diskutierte Thema Chorkleidung. Tipps holt sich Isabelle unter anderem von Britta Adams, die mit ihrem Unternehmen Chorliebe beratend zur Seite steht.

Ganz neu ist auch die erste CD von VOKTETT HANNOVER. „Liebesweisen – Geistliche und weltliche Bekenntnisse“, darunter Stücke von Mahler, Brahms, Sibelius und Britten. Das Vokalensemble ist unter anderem 1. Preisträger des Deutschen Chorwettbewerbs 2018 in der Kategorie Vokalensemble. Wie die Aufnahmen klingen, verrät Vocals on Air-Redakteur Hannes Kehl.

Und auch bei der A-cappella-Band Delta Q gibt es Neuigkeiten. Mit den beiden neuen Sängern Tom und Matthias gibt es ein neues Programm zu hören: „BRANDNEU! – ohne Zusätze“. Wie es zur Neuaufstellung der Gruppe kam, wie sich die Mitglieder untereinander eingegroovt haben und was das brandneue Programm zu bieten hat, weiß Redakteur Simon Eisen.

Die aktuelle Sendung auf Schwabenwelle.de könnt Ihr live am 04.04.2019 um 18 Uhr hören.

 


Förderpreis Ehrenamt macht Schule

Der Landesverband der Schulfördervereine Baden-Württemberg e.V. (LSFV BW) schreibt zum zweiten Mal den Förderpreis „Ehrenamt macht Schule“ aus. Vom 13. März bis zum 30. April 2019 können sich Schulfördervereine aus Baden-Württemberg um den mit insgesamt 12.000 Euro dotierten Preis bewerben. Schirmherr des Förderpreises, der in diesem Jahr unter dem Motto „Selfmade – Aus eigener Herstellung“ steht, ist Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Alle Informationen und das Bewerbungsformular finden Sie unter www.lsfv-bw.de/vereinsarbeit/foerderpreis/

Zum Flyer


Freigrenze für Zuwendungen an Vereinsmitglieder erhöht

Die Freigrenze für Zuwendungen an Vereinsmitglieder wurde nun in Baden-Württemberg rückwirkend zum 1. Januar 2019 auf 60 Euro erhöht. Bis Januar 2019 galt in Baden-Württemberg eine Nichtbeanstandungsgrenze von 40 Euro. Zuwendungen bis zu dieser Grenze bleiben ohne Auswirkungen auf den Status der Gemeinnützigkeit von Vereinen. Zuwendungen aus persönlichem Grund (Geburtstag, Hochzeit oder Jubiläum) dürfen nun bis zu 60 Euro kosten, für ein besonderes Vereinsereignis (Weihnachtsfeier oder Ausflug) darf der Verein nun ebenfalls 60 Euro pro Mitglied im Jahr ausgeben. Weitere Informationen.


Vocals on Air – Radiomagazin für die Vokalszene am 21.03.2019

Das Chorfest des SCV kommt

Im Rahmen einer Pressekonferenz Mitte März hat der Schwäbische Chorverband das umfangreiche Programm zum Chorfest Ende Mai/Anfang Juni vorgestellt. Rund 7.000 Sängerinnen und Sänger, Orchester- und Bandmitglieder werden erwartet. Sie singen und musizieren an den vier Tagen in rund 300 Einzelveranstaltungen in der Innenstadt und auf der Bundesgartenschau. 2019 steht das Chorfest unter dem Motto „Stadt.Chor.Natur“.

Uraufführung auf Augenhöhe

Zum ersten Mal hat das SWR Vokalensemble beim Neue-Musik-Festival ECLAT eine Uraufführung zusammen mit seinem Patenchor gesungen. Die Komposition mit dem Titel „Voices“ hat die amerikanische Komponistenlegende Christian Wolff eigens für diesen Anlass konzipiert: ein doppelchöriges Werk für Profi- und Laienchor. Neuland für den Badischen Jugendchor. Ein Experiment für den SWR. Katrin Heimsch über das Werk, seinen Komponisten und Dirigenten und den Badischen Jugendchor.

Rechtstipp: der eingetragene Verein

Vocals on Air setzt seine Reihe mit Rechtstipps von Rechtsanwalt Dietrich Strobel aus Esslingen fort: Viele ChorsängerInnen singen in einem nicht eingetragenen Verein und tun sich mit der rechtlichen Sachlage schwer. Eine Eintragung kann hier viele Fragen lösen und das Vereinsleben vereinfachen.

Medientipp: „Musiklernen“ (Helbling Verlag)

Das Buch „Musiklernen“ thematisiert die Spannungen, die dem Begriff des Lernens innewohnen, und nimmt sie zum Ausgang der Reflexion über musikalisches Handeln, das zum Lernen führt. Der Leser soll mit diesem Buch angeregt werden, den Prozess des Lernens und Vermittelns immer wieder kritisch zu hinterfragen und neu anzupassen. In der Sendung kommen die Autoren Wilfried Gruhn und Peter Röbke selbst zu Wort.

Die aktuelle Sendung auf Schwabenwelle.de könnt Ihr live am 21.03.2019 um 18 Uhr hören.


Zeitschrift SINGEN 04/2019 Kurzfassung

Musik hören, Musik verstehen

Nicht nur hören, sondern auch verstehen. Musik hat viele Ebenen, die miteinander kommunizieren, die man verstehen kann und die ein Werk noch schöner machen, die Menschen berühren. Doch weiß man heute noch, was ein Bach oder Händel dem Zuhörer vermitteln wollte? Sind diese Aussagen heute noch so gültig wie zur Entstehungszeit? Kann Klassik zeitgemäß sein und muss man über das klassische Konzertformat generell nachdenken?

Es gibt viele Möglichkeiten Musik, Konzerte und Musikverständnis ins Hier und Jetzt zu holen. Man muss nur etwas Mut beweisen.

Die Zeitschrift SINGEN können Sie hier abonnieren oder digital lesen in der mobilen App oder hier im Browser.

Inhaltsverzeichnis

 

weiterlesen »


Programm für das Chorfest vorgestellt

Im Rahmen einer Pressekonferenz hat der Schwäbische Chorverband gemeinsam mit der Stadt Heilbronn, der Bundesgartenschau und dem Chorverband Heilbronn das Programm für das Chorfest vorgestellt. Mehr dazu auf der Internetseite des Chorfestes.


LMJ fördert junge Vereinsmanager

Die Vereinslandschaft in der Amateurmusik lebt vom Einsatz der Ehrenamtlichen. Gleichzeitig werden die Anforderungen an das ehrenamtliche Engagement immer komplexer. Der Landesmusikjugend Baden-Württemberg (LMJ) ist es ein besonderes Anliegen, euch, die jungen Ehrenamtlichen, schon früh mit Fortbildungsangeboten in diesem Bereich zu stärken.

Daher fördert die LMJ die Teilnahme von Jugendlichen am Seminarprogramm „Mitspielen in der Zukunft! Vereinsmanagement in der Amateurmusik“. Von den 180,00 € Seminargebühren (inkl. Unterkunft und Verpflegung) übernimmt die Landesmusikjugend 150,00 €.

Das vom Landesmusikverband konzipierte Programm wird seit 2017 durchgeführt und richtet sich an alle aktiven und potentiellen ehrenamtlich Engagierten in Chor- und Instrumentalvereinen.
Die 1,5-tägigen praxisorientierten Wochenendseminare des Seminarprogramms werden innerhalb des Jahres 2019 je zweimal an unterschiedlichen Orten in Baden-Württemberg angeboten. In vier unterschiedlichen, einzeln buchbaren Modulen können die Teilnehmer/innen sich entsprechend ihrer eigenen Interessen gezielt im Bereich Vereinsmanagement weiterbilden.

Bewerbungsformular zum herunterladen.


Stipendium Coaching Camp bei Black Forest Voices

Der Schwäbische Chorverband schreibt zur Teilnahme am Coaching Camp beim Festival Black Forest Voices zwei Stipendien aus. Das Stipendium beinhaltet die Übernahme der Teilnehmergebühren für das Ensemble.

Bewerben können sich sowohl Ensembles als auch Chöre. Die Förderung wird nur ausbezahlt, wenn das Ensemble zur Teilnahme zugelassen wird. Reise- und Übernachtungskosten trägt das Ensemble.

Die Entscheidung zur Zulassung zum Camp trifft Black Forest Voices.

Mehr über die Bedingungen zum Coaching Camp.

Die geförderten Ensembles verpflichten sich zur vollständigen Teilnahme am Coaching Camp und einen anschließenden Bericht in der Zeitschrift SINGEN.

Bewerbungsfrist: 06. April 2019

Kontakt:

Schwäbischer Chorverband
Monika Brocks

info@s-chorverband.de


Vocals on Air am 7. März

Feature „Ohne Chor nicht möglich“: Disneys Musical ‚Der Glöckner von Notre Dame‘ lebt vom Bühnenchor und seinen Choristen
Einmal gemeinsam mit Profis auftreten: dieser Traum ist für rund 230 ChorsängerInnen aus der Region Stuttgart in Erfüllung gegangen. Ein Jahr lang durften sie mit den DarstellerInnen des Disney-Musicals „Der Glöckner von Notre Dame“ täglich auf der Bühne des STAGE Apollo-Theaters stehen. Eine herausfordernde Aufgabe: anspruchsvolle Passagen, ständig Bühnenpräsenz zeigen und den Dirigenten nur über einen Bildschirm sehen. Ein Projekt mit Strahlkraft in die Vokalszene rund um Stuttgart.

Holger Frank Heimsch stellt in seinem Feature Mitwirkende des Projektchores vor, spricht mit ORSO, die den Glöckner-Chor zusammengestellt haben, und über die Energie zwischen den Profis und Laien, die mit der Show Abend für Abend gemeinsam eine Botschaft nach außen tragen.

Stipendium des SCV für „Black Forest Voices“

Der Schwarzwald bekommt ein neues Vokalfestival. Mit „Black Forest Voices“ holen Festivalleiter und Beatboxer Tobias Hug und sein Team die nationale und internationale Vokalszene im Juni 2019 erstmals nach Kirchzarten bei Freiburg. Der Schwäbische Chorverband wird ein Stipendium für das Coaching Camp vergeben: Wer sich dafür wie bewerben kann, erklärt Tobias Hug in Vocals On Air.

Vorgestellt: Camerata Vocale Freiburg

Den semiprofessionellen Kammerchor Camerata Vocale Freiburg gibt es seit über 40 Jahren. Die 25-40 SängerInnen haben bereits sechs CDs mit Musik von diversen Komponisten aufgenommen und geben zahlreiche Konzert auf der ganzen Welt. Die Presse schwärmt über ihre besonders fein abgestimmte Mischung der Stimmen. Nena Wagner stellt uns den Chor vor.

Die aktuelle Sendung auf Schwabenwelle.de könnt Ihr live am 07.03.2019 um 18 Uhr hören.


Zeitschrift SINGEN 03/2019 Kurzfassung

Mitgliederbeteiligung

An der Spitze ist es einsam, sagt man gerne. Bei einem Verein ist das aber die grundsätzlich falsche Einstellung. Die Spitze muss einen guten und vor allem stabilen Untergrund haben, um stabil für die Zukunft zu sein. Im Klartext bedeutet das: Nicht nur der Vorstand, jedes einzelnen Vereinsmitglied hat Anteil an Erfolg und Misserfolg seines Vereins.

Doch wie bekommt man alle ins Boot, wie macht man aus Arbeit ein gemeinsames Projekt?

Die Zeitschrift SINGEN können Sie hier abonnieren oder digital lesen in der mobilen App oder hier im Browser.

Inhaltsverzeichnis

 

weiterlesen »


Vocals on Air – Radiomagazin für die Vokalszene am 21.02.2019

Bei unseren Recherchen erfreut es uns immer wieder, dass uns die Themen einfach nie ausgehen. Ganz im Gegenteil: Es passiert so viel in der Vokalszene – ob im Chor, in der Literatur oder auch im Studium.

So hat sich beispielsweise Simon Eisen in seiner Bachelor-Arbeit mit der Frage beschäftigt, wie stark die Bands Maybebop und Wise Guys die deutsche A-cappella-Szene beeinflusst haben. ACA-Bloggerin Clarissa Czipri spricht mit ihm über seine Erkenntnisse. In vielen Chören fehlt es ja leider an Männerstimmen. Der Helbling Verlag will hier mit dreistimmigen Liedern Abhilfe schaffen: Redakteur Holger Frank Heimsch hat für uns das neue Chorbuch der Reihe „3voices“ auf seine Tauglichkeit geprüft.

Des Weiteren gibt es spannende Portraits über POSYTR aus Dänemark und den Bonner Jazzchor – aber auch wichtige SOS-Rufe von Twäng aus Freiburg und JAZZiKA, dem ersten Jazzchor in Karlsruhe. Neugierig geworden? Dann schaltet ein! Und auch unsere Redaktion scheut sich nicht vor Entwicklungen: Am Mikrofon begrüßt uns erstmals Daniela Höfele.

Ihr habt ebenfalls Lust, als Moderator, Reporter, Musikplaner oder Cutter bei Vocals on Air mitzuarbeiten? Dann meldet euch gerne – wir sind stets offen für neue Mitwirkende.

Einschalten auf www.vocalsonair.de


Vocals on Air – Radiomagazin für die Vokalszene am 14.02.2019

Ach Winter – es ist kalt! Ich will lieber an den Strand! … oder doch nicht?! Doch lieber Schlitten fahren? Entscheidungen zu treffen und dabei zu bleiben, das fällt uns manchmal echt schwer. Kompromissbereiter ist da die Lyrik und die Musik: Odi et Amo: Ich hasse und liebe dich! Ja, so divers es klingt, das geht! „Odi et Amo 2.0“ heißt das neue Album der Chorknaben Uetersen unter der Leitung von Hans-Joachim Lustig. Das heißt konkret: Knabenchor trifft Rockband! Klassik trifft Pop! Wir von Vocals on Air stellen euch die Crossover-Platte vor.
Und auch die neue Sängerin von der A-cappella-Band Unduzo: Julie Mbodjé heißt sie.

Zwischendurch üben wir noch ein bisschen unser metrisches Empfinden mit Jan-Hendrik Herrmanns zweiten Rhythmustipp und Jazzsängerin Reinette van Zeijtfeld-Lustig weiß, wie wir mit bestimmten Tricks weniger Luft verbrauchen und Töne somit länger halten können.

Moderation: Annabell Thiel, Redaktion: Nena Wagner.

Die aktuelle Sendung auf Schwabenwelle.de könnt Ihr live am 14.02.2019 um 18 Uhr hören.


D-Lehrgänge für junge Sängerinnen und Sänger

Qualifizierung zum Singen

Der Lehrgang bildet Jugendliche in Musiktheorie und Musizierpraxis aus, um sie im Umgang mit ihrer Stimme und den Anforderungen des chorischen Singens zu qualifizieren. Die vorbereiteten Inhalte der D1-Prüfung sollen in diesem Kurs wiederholt und gefestigt werden. Zusätzlich werden die Teilnehmer u.a. durch Stimmbildung und chorisches Singen auf die D1-Prüfung, welche am letzten Kurstag abgenommen wird, vorbereitet.

Zielgruppe

Sänger im Alter von ca. 12 – 15 Jahren

Ziel

Ablegen der D1-Prüfung für Chorsänger.

Inhalt

– Überarbeiten und Festigen der theoretischen Inhalte
– Gehörbildung, Stimmbildung / Gesangsunterricht
– Rhythmusschulung
– Chorisches Singen / Musizieren in der Gruppe
– Abnahme der Prüfungen

Voraussetzungen

Die Teilnehmer sollten ausreichende chorische Erfahrung haben. Die Inhalte der D1-Prüfung in Theorie, Gehörbildung / Rhythmus-
schulung sowie die Lieder für die Gesangsprüfung müssen vorbereitet sein.

Weitere Informationen und aktuelle Termine


Holt die Vokalband Unduzo an eure Schule

Die A-capella-Gruppe Unduzo zählt zu den bekanntesten in Deutschland. Mit ihren einfallsreichen, selbstgeschriebenen Arrangements haben sie bereits zahlreiche Preise gewonnen. Der Schwäbische und der Badische Chorverband kooperieren nun mit der Vokalband in einem Schulprojekt. Im Rahmen der 1. StimmKulTour kommt das Ensemble an eine Schule, erarbeitet dort mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam einen eigenen Song, der dann in einem gemeinsamen Konzert zur Aufführung kommt oder als Video festgehalten wird. Das Projekt ist für die Klassen 7-13 geeignet.

Weitere Informationen im Flyer.


Zeitschrift SINGEN 02/2019 Kurzfassung

Singen in jeder Lebenssituation

Singen gehört zu den natürlichsten Äußerungen des Menschen. Und tatsächlich: die wenigsten Menschen singen gar nicht. Es gibt nur viele, die dabei nicht gehört werden (wollen). Unter der Dusche, im Auto, beim Putzen,… Singen zieht sich durch alle Alters- und Gesellschaftsschichten. So ist es auch nur natürlich, dass das Chorsingen seinen Weg auch an Orte findet, an denen man nicht sofort mit einem Chor rechnet und das gemeinsame Singen dennoch so wichtig ist.

Die Zeitschrift SINGEN können Sie hier abonnieren oder digital lesen in der mobilen App oder hier im Browser.

Inhaltsverzeichnis

 

weiterlesen »


Mitwirkende zum Kinder-Kunst-Tag am 14. Mai gesucht

Der bundesweite Kinder-Kunst-Tag verbindet Mit-Mach-Aktionen in Kultur- und Kunsteinrichtungen und Vereinen. Bis 28. Februar können Vereine noch ihre eigenen Aktionen anmelden.

Darum sollten Sie Teil des Kinder-Kunst-Tags sein

  • Der Tag ist ein „Türöffner“ für den Austausch mit Bildungseinrichtungen.
  • Die Kinder tragen positive Erfahrungen als Impulse weiter in ihre Familien.
  • Der Kinder-Kunst-Tag ist ein öffentlichkeitswirksamer Aktionstag auf Landesebene, den wir mit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit begleiten.
  • Mit Ihrer Kooperation sorgen Sie dafür, Kinder für die bunte Kulturlandschaft Baden-Württembergs zu begeistern

Ihr ganz eigener Kinder-Kunst-Tag

  • Sie geben Kindern im Alter zwischen 4 und 6 Jahren einen Einblick in Ihre Arbeit.
  • In einer Mitmach-Aktion laden Sie die Kinder ein, selbst künstlerisch aktiv und kreativ zu werden.
  • Sie haben Spaß am Umgang mit Kindern und möchten die Begeisterung für Ihre Tätigkeit an sie weitergeben.
  • Sie selbst entscheiden, zu welcher Uhrzeit wie viele Kinder an Ihrem Programm teilnehmen können.

Anmelden können Sie sich noch bis 28. Februar 2019 online oder per E-Mail an denise.meyer@element-i-bildungsstiftung.de


Vocals on Air – Radiomagazin für die Vokalszene am 17.01.2019

Die aktuelle Sendung: Studentische Chöre & Ensembles

„Es gehört zum guten Ton einer Hochschule, sich musikalisch zu betätigen“, sagt Harald Lönnecker. Er ist Dozent an der Technischen Universität Chemnitz und lehrt am Institut für Europäische Geschichte Neuere und Neueste Geschichte. Im Gespräch mit Redakteur Holger Frank Heimsch spricht er über die Entstehung und Entwicklung akademischer Chöre und ihren Stellenwert in der Gesellschaft.

Eine fast 200-jährige Geschichte kann auch die Deutsche Sängerschaft nachweisen. Sie ist der Dachverband von Studentenverbindungen, die sich die Musik auf die Fahne geschrieben haben. Maik Morgner, Verbandschorleiter in der Deutschen Sängerschaft, stellt die besonderen Strukturen der Sängerschaften und das traditionelle Allgemeine Deutsche Kommersbuch vor.

Als musikalische Gäste begrüßen wir in der Sendung den A-cappella-Popchor „Psycho-Chor“ der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Leitung: Maximilian Lörzer) sowie den Hochschulchor der Pädagogischen Hochschule Freiburg (Leitung: Stefan Weible).

Er arbeitet sehr viel mit jungen Studenten im In- und Ausland und ist ein viel gefragter Mann für innovative Chorprojekte: die Rede ist von Florian Benfer. Annabell Thiel aus der Vocals On Air-Redaktion hat den Dirigenten und Chorleiter bei einem Workshop in Stuttgart besucht und mit ihm über die Magie des Dirigierens, die Suche nach dem perfekten Klang und das optimale Workout für Chordirigenten gesprochen.

Moderation: Katrin Heimsch
Redaktion: Holger Frank Heimsch

Die aktuelle Sendung auf Schwabenwelle.de könnt Ihr live am 17.01.19 um 18 Uhr hören


Zeitschrift SINGEN 01/2019 Kurzfassung

2019 – ein ereignisreiches Jahr

Früh übt sich, was ein gutes Jahr werden möchte. Kaum ist das Jahr angebrochen, schickt es auch schon die Ankündigungen großer Ereignisse voraus. Scala vokal, Chorfest, LandesMusik-Festival, Tag der Kinderstimme… um nur die größten zu nennen.

2019 wird ein ereignisreiches Jahr, in dem die Amateurmusik zeigt, wo es in Zukunft mit ihr hingehen kann, es bietet aber auch viele Gelegenheiten um Neues kennenzulernen, neue Bekanntschaften zu machen und alte Freundschaften bei verschiedensten Gelegenheiten wieder aufleben zu lassen. Besuchen Sie unsere Veranstaltungen – wir freuen uns auf Sie.

 

Inhaltsverzeichnis

 

weiterlesen »


Chorleben Aktuell

Weitere aktelle Beiträge finden Sie in unserem Weblog:
Chorleben SCV

©2023 Schwäbischer Chorverband - im Musikzentrum BW, Eisenbahnstr. 59, 73207 PlochingenTelefon: 07153 92816-60 - Telefax: 07153 92816-79 - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich