S-Chorverband

Schwäbischer Chorverband » Zeitschrift SINGEN

Zeitschrift SINGEN

Kinderchorland: Vernetzungstreffen am 17. und 18. Juli 2021

Der SingBus der Deutschen Chorjugend kommt nach Baden-Württemberg. Zum Auftakt der Tour bringt das Vernetzungs- und Fachtreffen am 17. Juli (online) und 18. Juli (in Bad Herrenalb) die Macher*innen der Kinderchorszene zusammen. Am Samstag laden digitale Workshops ein, sich aus dem ganzen Land mit frischen Impulsen und praktischem Handwerkszeug zu versorgen. Am Sonntag öffnet der SingBus in Bad Herrenalb seine Bühne und lädt ein zum Entdecken, Begegnen, Feiern und zum fachlichen Austausch. Das Vernetzungstreffen wird organisiert vom Badischen Chorverband, Baden-Württembergischen Sängerbund und dem Schwäbischen Chorverband.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://www.deutsche-chorjugend.de/vernetzungstreffen-bw


Die Geschäftsstelle des Schwäbischen Chorverbands zieht im Juli nach Plochingen

Mitte Juli verlegt der Schwäbische Chorverband seine Geschäftsstelle aus Stuttgart in das Musikzentrum Baden-Württemberg in Plochingen.

Mit dem neu gebauten „Musikzentrum Baden-Württemberg“ hat der Blasmusikverband Baden-Württemberg in Plochingen einen ausgezeichneten Ort für die Amateurmusik geschaffen. Der Schwäbische Chorverband wird mit seiner Geschäftsstelle als größter Mieter und wichtiger inhaltlicher Partner in das Musikzentrum am Plochinger Bahnhof einziehen.

Die Akademie bietet hervorragende Bedingungen für musikalische und nichtmusikalische Aus- und Weiterbildungen, während im Verwaltungstrakt helle Büroräume zur intensiven Zusammenarbeit zwischen den Verbänden einladen. Durch die räumliche Nähe verspricht sich der Schwäbische Chorverband große Synergieeffekte für die Amateurmusik in Baden-Württemberg.

Neue Adresse ab 15. Juli 2021:

Musikzentrum Baden-Württemberg

Eisenbahnstraße 59

73207 Plochingen

Die Telefonnumer steht derzeit noch nicht fest.

Bitte beachten Sie, dass die SCV-Geschäftsstelle entsprechend in der Woche vom 12.-19. Juli 2021 weder persönlich noch per Email erreichbar ist. In dringenden Fällen melden Sie sich bitte unter 0160 93800080.


Bring Dich ein: Werde ab 1. September 2021 Bufdi:ne beim SCV

Du brennst für Chormusik und möchtest praktische Erfahrungen im Bereich Kulturmanagement sammeln?

Dann bewirb Dich jetzt auf die Stelle als Bufdi:ne in der Geschäftsstelle des Schwäbischen Chorverbands.

Ab 1. September 2021 bieten wir eine FSJ/BFD-Stelle im Bereich Kulturmanagement an. Als neues Mitglied in unserem freundlichen und dynamischen Team hast Du die Chance, Eigenverantwortung zu übernehmen, selbständig zu arbeiten, Ideen zu entwickeln, Abläufe und Projekte von der Entstehung bis hin zur Umsetzung zu begleiten. Der neue Arbeitsplatz befindet sich im neuen Musikzentrum Baden-Württemberg in Plochingen.

Haben wir Dein Interesse geweckt? Gerne geben wir persönlich weitere Einblicke in Dein zukünftiges Aufgabenfeld.

Ruf uns an: Telefon 0711 463681


Calmus Ensemble wieder komplett

Maria Kalmbach ist neues Mitglied im Calmus Ensemble. Am 23. Mai 2021 präsentiert sich das Ensemble in neuer Besetzung und mit neuem Programm in einem virtuellen Konzert:

Halleluja Hoch Drei
Pfingstsonntag, 23. Mai 2021, 20.00 Uhr

Weitere Informationen unter: https://calmus.de


Berufsbegleitende Fortbildung: Chorleitung vermitteln

Im Oktober startet an der Bundesakademie die zweiphasige Fortbildung „Chorleitung vermitteln: Methodische & didaktische Impulse für Ausbilder*innen“. Diese richtet sich an alle, die im Bereich der Chorleitung lehrend tätig sind, v.a. Ausbilder*innen in der kirchenmusikalischen C- und D-Ausbildung und in den weltlichen Chorverbänden. weiterlesen »


Informationssitzungen zu Fragen rund um die angedachte Gebietsreform des SCV

Der SCV plant, sein Verbandsgebiet neu zu strukturieren. Ein Schritt in die Zukunft, so sieht es das Präsidium des Verbandes. An vier Terminen steht der Präsident Dr. Jörg Schmidt den Mitgliedern des SCV in Zoomkonferenzen Rede und Antwort. Sie haben die Möglichkeit, sich zu informieren und vor allem auch, Fragen zu stellen und Vorschläge zu machen. Das Präsidium des SCV möchte eine Entscheidung zusammen mit den Mitgliedern treffen, nicht über deren Kopf hinweg.

Termine der digitalen Regionalkonferenzen:

Sonntag, 18. April 2021: Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Sonntag, 9. Mai 2021: Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Sonntag, 13. Juni 2021: Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Sonntag, 27. Juni 2021: Weitere Informationen und Anmeldung hier.

jeweils von 14-16 Uhr auf Zoom

 


„100 Jahre Zeitschrift SINGEN“: Online-Dialog zur Zukunft der Verbandsmedien

2021 feiert die Zeitschrift SINGEN ihren 100. Geburtstag. Am 26. März 2021 macht das Symposium „Zukunft der Verbandsmedien“ den Auftakt. Der Fachtag richtet sich an alle, die die Zukunft der Zeitschrift SINGEN mitgestalten wollen und sich zu Themen wie Digitalisierung der Medien, Anzeigenmarkt und anderen Themen weiterbilden wollen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.100-jahre-singen.de


Ausschreibung Kinderchorland-Preis und Stipendium

Im Rahmen der SingBus-Tour verleihen die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband (SCV), der Badische Chorverband (BCV), der Baden-Württembergische Sängerbund und die Deutsche Chorjugend gemeinsam einen Preis in Höhe von insgesamt 1.500 € an einen Kinderchor in Baden-Württemberg für gute Kinderchorarbeit. Zusätzlich fördern die Chorverbände unterstützt durch das Land Baden-Württemberg einen weiteren Kinderchor in seiner Entwicklung durch ein Stipendium.

Teilnehmen können alle bestehenden oder sich gerade gründenden Kinderchöre aus Baden-Württemberg, in denen Werte wie Vielfalt, Zusammenhalt und Mündiges Musizieren aus unserer Position Gute Kinderchorarbeit gelebt werden. Die Bewerbungsfrist ist Sonntag, der 28.03.2021.

Zur Anmeldung


„Tag der Kinderstimme“ startet Online-Veranstaltungsreihe

Seit zwei Jahren arbeiten sechs Institutionen aus Baden-Württemberg unter dem Titel „Tag der Kinderstimme“ zusammen, um Angebote für Menschen, die mit Kindern singen zu bündeln. In diesem Jahr starten sie pandemiebedingt eine Reihe mit sechs Online-Veranstaltungen. Die Angebote sind kostenlos, eine Spende unterstützt die weitere Arbeit der Partner.

Den Auftakt macht der Schwäbische Chorverband am Donnerstag, 4. Februar 2021 um 19:30 Uhr mit dem Online-Seminar „Gut gestimmt?! – Der Erwachsene und seine Stimme als Vorbild für das Kind“. Ziel ist es gemeinsam den Zusammenhang zwischen Stimme, Klangkörper und Stimmung bei den singenden Erwachsenen zu erforschen und dabei mit Leichtigkeit eine gute Stimmtechnik erlernen. Dadurch wird das natürliche Potential der Stimme geweckt. Dozentinnen sind Dorrit Meincke und Annette Mangold.

Dieses Team bestreitet auch den zweiten Termin am Donnerstag, 4. März 2021 um 19:30 Uhr, mit dem Online-Seminar „Raum für Töne – Kindliche Stimmentwicklung stärken“. Hier steht die stimmliche Äußerung der Kinder im Mittelpunkt. Im Seminar wird die kindliche Stimmentwicklung vorgestellt, und wie diese durch den kreativen Einsatz von Kinderliedern gefördert werden kann.

Weitere Informationen und Angebote finden Sie in der Pressemitteilung.


Anmeldestart Einstieg Chormanagement

Das Seminarprogramm Einstieg Chormanagement richtet sich an alle Sänger zwischen 16 und 27 Jahren, die sich persönlich weiterentwickeln möchten und Lust haben, andere Singbegeisterte aus ganz Deutschland kennenzulernen. Junge Menschen aus Chorjugenden, Chören und Vokalensembles und alle Interessierten werden mit den Fähigkeiten ausgestattet, die sie für ihr Engagement benötigen. Die Kosten für Seminar, Fahrt, Unterkunft & Verpflegung werden von der Deutschen Chorjugend übernommen.

Das sind die Themen in diesem Jahr:

Singfluencer werden: Storytelling für Chöre | 23.-25. April 2021 in Hannover

Klimaschutz-Chorprojekte: Barcamp für Visionen und Fundraising | 04.-06. Juni 2021 in Neustrelitz

Der Ton macht die Musik: Methoden und Tools der Kommunikation im Chor | 15.-17. Oktober 2021 in Mainz

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter www.deutsche-chorjugend.de.


Spirit of Brotherhood: Singen während der Pandemie

Noch vor wenigen Wochen schien es, als sei die Zeit der Virtual Choirs, der Virtuellen Chöre vorbei. Chöre trafen sich zu Outdoorproben und zeigten sich nach den Sommerferien findig bei der Suche nach geeigneten Räumen. Umso härter trifft der zweite Lockdown mit dem Verbot von Konzerten und Proben die Kulturbranche im Allgemeinen und die Chorszene im Besonderen. Erneut scheinen Online-Projekte der einzige Weg zu sein, Menschen über den gemeinsamen Gesang zu verbinden. Der Badische Chorverband initiiert deshalb den virtuellen Chor „Spirit of Brotherhood“. Diese Aktion soll in keiner Weise als Konkurrenz zu den bestehenden Chören, sondern vielmehr als Ergänzung oder dank der Übe-Audiofiles als Möglichkeit zum Singen während der Pandemie verstanden werden. weiterlesen »


Tag der Kinderstimme: Online-Seminarangebote 2021

2021 bieten die Kooperationspartner des Tags der Kinderstimme unterschiedlichste Online-Veranstaltungen rund um das Singen mit Kindern an: Diskussionen, Workshops und Projektvorstellungen. Die Angebote richten sich an alle, die mit Kindern singen: Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Chorleiterinnen und Chorleiter oder auch Eltern.

Den Auftakt machen Dorrit Meincke und Annette Mangold am 4. Februar  und 4. März, jeweils um 19:30 Uhr, mit den Online-Workshops „Gut gestimmt?!“ und „Raum für Töne“.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter www.tag-der-kinderstimme.de

 

Der nächste zentrale Tag der Kinderstimme ist für den 2. April 2022 geplant.

 


Broschüre zur D-Ausbildung ab sofort erhältlich

Die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen und die Deutsche Chorjugend haben eine bundesweite Rahmenrichtlinie für die D-Ausbildung veröffentlicht. Die einheitlichen Mindestanforderungen für diese erste Ausbildungsstufe von Chorsängern wurden gemeinsam mit Engagierten aus den Chorjugenden und Mitgliedsverbänden des Deutschen Chorverbandes sowie Fachexperten entwickelt. Erschienen ist eine Broschüre, in der die Ausbildungsinhalte der D-Ausbildung klar und verständlich aufbereitet sind, ergänzt um Handreichungen und Impulse für die Chorpraxis von Prof. Friederike Stahmer, Yoshihisa Matthias Kinoshita und Prof. Robert Göstl. Die Broschüre ist ab sofort digital abrufbar und kann kostenfrei in gedruckter Form über die Deutsche Chorjugend bestellt werden.

Die Veröffentlichung der Broschüre ist ein großer Schritt zur bundesweiten Umsetzung der D-Ausbildung im Chorsingen. Ziel ist es, alle Kinder und Jugendlichen unabhängig von ihren individuellen Bedürfnissen und Vorkenntnissen gleichermaßen zu fördern, sodass sie am gemeinsamen Singen und Musizieren teilhaben und ihre individuellen Ideen und Kompetenzen entwickeln und einbringen können.


Anmeldefrist für das Landesmusikfestival verlängert

Allen Umständen zum Trotz laufen die Vorbereitungen für das Landes-Musik-Festival am 20. Juni 2021 in Neresheim auf vollen Touren. Selbstverständlich lebt das Festival aber in erster Linie von den teilnehmenden Musikensembles. Die Ausrichter freuen sich somit weiterhin über Anmeldungen von Ensembles aller Art.

Die Anmeldefrist für das Landes-Musik-Festival wird aufgrund der aktuellen Situation bis zum 14. März 2021 verlängert. weiterlesen »


Ihre Meinung zur Zeitschrift Singen ist gefragt!

Eine Zeitschrift ist für ihre Leserinnen und Leser gemacht. Daher wollen wir wissen:
Was soll in die Zeitschrift?
Wie soll sie sein?
Was fehlt?
Was wäre schön?
Was muss weg?
Helfen Sie uns, die Zeitschrift zu Ihrer zu machen und nehmen Sie an der Umfrage teil. Sie dauert etwa zehn Minuten.
https://s2survey.net/scv-befragung/


Qualifizierungsangebot für Engagierte und Fachkräfte des bürgerschaftlichen Engagements in Baden- Württemberg

Das Entwicklungswerk für soziale Bildung und Innovation bietet aktuell noch bis Juli 2021 ein Qualifizierungsangebot für Engagierte und Fachkräfte des bürgerschaftlichen Engagements in Baden-Württemberg und lädt dazu ein, voneinander zu lernen, sich zu vernetzen und neue Perspektiven zu generieren. Die Teilnahme ist kostenlos. Informationen zu den Inhalten, Ablauf und die Anmeldung finden Sie unter: www.entwicklungswerk.org


Neuer Termin für das Deutsche Chorfest in Leipzig steht fest: 26. bis 29. Mai 2022

Ursprünglich sollten im Frühjahr dieses Jahres mehr als 500 Chöre aus dem ganzen Bundesgebiet die Stadt Leipzig beim Deutschen Chorfest zum Klingen bringen. Aufgrund der Corona-Pandemie musste das Festival jedoch verschoben werden. Jetzt ist als neuer Termin der 26. bis 29. Mai 2022 festgelegt worden.

„Gerade die gegenwärtige Situation zeigt, wie wichtig Chorgemeinschaften für den gesellschaftlichen Zusammenhalt sind. Sie wirken Isolation und Einsamkeit entgegen. Wir freuen uns umso mehr auf die Zeit, wenn dies auch in realen Begegnungen und Konzerten wieder zu erleben ist, und haben das bei unseren Planungen für das Deutsche Chorfest 2022 als motivierende Perspektive fest im Blick“, sagt Christian Wulff, Präsident des Deutschen Chorverbands. „Als Veranstalter sind wir unseren Förderern, der Stadt Leipzig, dem Freistaat Sachsen und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sehr dankbar für die Möglichkeit, im Mai 2022 das Deutsche Chorfest in Leipzig nachholen zu können“, so Wulff weiter.

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung teilt diese Freude: „Es ist keineswegs selbstverständlich, dass wir im Jahr 2022 außerhalb der üblichen Vier-Jahres-Frequenz die Möglichkeit dazu erhalten, an der Ausrichtung festzuhalten. Aber die positiven Signale anhand der überwältigenden Anmeldezahlen sprechen für eine sehr gute und professionelle Zusammenarbeit, die wir nun fortführen können.“

Jung verweist zudem auf die Chancen, die sich aus der Corona bedingten Verschiebung ergeben: „2022 jährt sich der Todestag von Felix Mendelssohn Bartholdy zum 175. Mal und das Mendelssohn-Haus wird sein 25. Jubiläum begehen. Dieser thematische Bezug eröffnet als Impuls aus Leipzig ganz neue Perspektiven für das Deutsche Chorfest und für die Möglichkeit dieses Dialoges sind wir als leidenschaftliche Musikstadt sehr dankbar.“

Rund 15.000 Sängerinnen und Sänger hatten sich für das Deutsche Chorfest 2020 angemeldet, das regulär alle vier Jahre vom Deutschen Chorverband veranstaltet wird. Über 700 Konzerte waren vorgesehen, darunter auch Chorauftritte in sozialen Einrichtungen wie Begegnungszentren, Seniorentreffs und Pflegeeinrichtungen. Für den Ausweichtermin wird gänzlich neu disponiert, der Anmeldestart für eine Teilnahme am Deutschen Chorfest 2022 soll in der ersten Jahreshälfte
2021 über die Website www.chorfest.de erfolgen.

Das Deutsche Chorfest in Leipzig findet in Kooperation mit dem Sächsischen Chorverband statt.

Pressekontakt Deutscher Chorverband e. V.:
Nicole Eisinger | Tel: 030 847108934 | Mobil: 0176 76815488 |
nicole.eisinger@deutscher-chorverband.de

Pressekontakt Deutsches Chorfest Leipzig:
Franziska Franke-Kern | accolade pr | Tel: 0341 2234267 | Mobil: 0173
7262071 |  franke@accolade-pr.de


#zusammenSINGENzurWEIHNACHT

Dieses Jahr wird Weihnachten anders. Keine komplett gefüllten Kirchen, keine (Groß-) Familien-Treffen, kein gemeinsames Singen von Weihnachtsliedern. Damit jedoch auch dieses Jahr Weihnachten trotz der Corona-Pandemie ein Fest der Gemeinschaft wird und alle, die gerne Weihnachtslieder singen, nicht darauf verzichten müssen, hat die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband gemeinsam mit anderen deutschen Chorverbänden das virtuelle Weihnachts-Chor-Projekt #zusammenSINGENzurWEIHNACHT ins Leben gerufen.

Alwin M. Schronen arrangierte dafür die Weihnachtslieder „O du fröhliche“ und „Stille Nacht“, deren Chorstimmen zu Hause oder in virtuellen Chorproben mit Übe-Videos/Playbacks, Noten und Texten geübt werden können. Diese werden ab dem 15. November über www.zusammensingenzurweihnacht.de und die YouTube-, Facebook-, Instagram- und Twitter-Kanäle der Deutschen Chorjugend verbreitet. Daraufhin können sich Singbegeisterte zu Hause aufnehmen und ihre Videos bis zum 29. November über die Webseite www.zusammensingenzurweihnacht.de schicken bzw. uploaden.

Wer das Lied „O du fröhliche“ einsingt, wird Teil des Rekordversuchs zum größten virtuellen WeihnachtsChor – denn nach dem erfolgreichen und preisgekrönten virtuellen Chor-Projekt #zusammenSINGENwirSTÄRKER (Opus Klassik Sonderpreis und Einheitspreis), wird zur Weihnacht mit Einsendungen im fünfstelligen Bereich gerechnet. Alle Einsendungen werden professionell als Multiscreen-Video zusammengeschnitten und ab dem 22.12.2020 im Internet veröffentlicht sowie über das Fernsehen deutschlandweit ausgestrahlt.

Das Ziel: Alle, die gerne Weihnachtslieder singen, können auf diese kreative Weise mit Abstand  zusammen mit tausenden von Menschen singen und alle, die gerne Weihnachtslieder hören, können dem virtuellen WeihnachtsChor #zusammenSINGENzurWEIHNACHT im Wohnzimmer, im Gottesdienst oder bei der Weihnachtsfeier während der Weihnachtstage lauschen und dabei vielleicht das ein oder andere bekannte Gesicht aus allen Teilen Deutschlands entdecken.

Chöre stehen für Zusammenhalt und Gemeinschaft in Vielfalt ‒ auch und insbesondere in schwierigen Zeiten! Chöre, als Orte der Begegnung und der Harmonie, können mehr Liebe in die Welt bringen ‒ insbesondere zur Weihnachtszeit!

Zum Notenheft #zusammenSINGENzurWEIHNACHT

 

Pressekontakt:

Marie-Lena Olma

fragen@zusammensingenzurweihnacht.de

+49 (0)30 847 10 89-61

www.zusammensingenzurweihnacht.de


Inspire Sessions der DCJ: Workshopreihe zur digitalen Chorarbeit startet am 19.11.2020

In den Online-Inspire Sessions der DCJ werden die Herausforderungen und Chancen des virtuellen Raums genauer unter die Lupe genommen: Wie können Proben so gestaltet werden, dass sie auch online Spaß machen? Welche neuen Chancen bietet das Digitale für kreative Konzert- und Projektformate? Wo gibt es Unterstützung? Wie kann man sich auch virtuell miteinander verbunden fühlen? Was hat Instagram als Beteiligungstool für Chöre zu bieten?

Der erste Workshop dieser Reihe findet bereits am 19. November 2020 statt.

Zu den Themen, Terminen und Anmeldung.


Förderung von internationalen Chorbegegnungen 2021

Zugegeben: Es fällt gerade schwer, über eine Zeit nach der Pandemie bzw. eine gelockerte Situation, in der wir zumindest wieder unbeschwerter singen und reisen dürfen, nachzudenken. So richtig und wichtig es jetzt ist, unsere Kontakte auf ein Minimum zu verringern und private Reisen zu vermeiden, so geben wir natürlich nicht auf – neben digitalen Chorproben bleibt uns aktuell auch immerhin das Ersinnen und Planen von Ideen und Visionen für nächstes Jahr. Warum also nicht die Zeit nutzen, um die nächste Chorbegegnung zu planen? Egal, ob Sie mit Ihrem Chor andere begeisterte Sänger*innen im Ausland treffen wollen oder einen Chor nach Deutschland einladen wollen – mit dem Förderprogramm_ Chorbegegnungen_ der DCJ können Sie Zuschüsse für Ihren internationalen Choraustausch erhalten!

Anträge zur Förderung von Chorbegegnungen im Jahr 2021 können noch bis 15. Februar 2021 bei der DCJ eingereicht werden (zum Antragsverfahren). Andere Fristen gelten für folgende Länder: China, Israel, Frankreich, Griechenland, Polen, Russland und Tschechien. Melden Sie den Förderbedarf für Ihre Chorbegegnung schon jetzt unverbindlich bei der DCJ an. Das hilft, den Förderbedarf der Chöre für nächstes Jahr besser einzuschätzen. Außerdem ist es eine Voraussetzung für eine Förderung, dass Sie am Workshop Fit für die Förderung der DCJ teilnehmen (zur Anmeldung).

Hier und im Chorbegegnungen-Webflyer finden Sie noch mehr Infos zum Förderprogramm.

Um bestehende Partnerschaften lebendig zu halten und den Kontakt zwischen Jugendgruppen aufrechtzuerhalten, können auch neue Formate im digitalen Raum entwickelt werden. Neben dem „klassischen“ grenzüberschreitenden Jugendaustausch können auch digitale oder digital-analoge Begegnungsformate gefördert werden. So können z. B.
Ergebnisse vergangener Begegnungen aufbereitet und für zukünftige Begegnungen nutzbar gemacht werden, es können auch Videotutorials, Sammlungen von Arbeitshilfen in digitaler oder gedruckter Form, oder eine Plattform zum Austausch entwickelt werden. Der Kreativität sind (fast) keine Grenzen gesetzt, um den internationalen Austausch mit Partnerorganisationen und jungen Menschen auch während der Pandemie aufrechtzuerhalten und voranzutreiben.

Als Zentralstelle berät die DCJ Sie in der Antragstellung, Projekt- und Finanzierungsplanung sowie zu organisatorischen und konzeptionellen Fragen: Stefanie Herrmann, 0176 45 82 73 59, stefanie.herrmann[at]deutsche-chorjugend.de


©2021 Schwäbischer Chorverband - im Musikzentrum BW, Eisenbahnstr. 59, 73207 PlochingenTelefon: 07153 92816-60 - Telefax: 07153 92816-79 - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich