S-Chorverband

Aktuell

Kinderchorland: Vernetzungstreffen am 17. und 18. Juli 2021

Der SingBus der Deutschen Chorjugend kommt nach Baden-Württemberg. Zum Auftakt der Tour bringt das Vernetzungs- und Fachtreffen am 17. Juli (online) und 18. Juli (in Bad Herrenalb) die Macher*innen der Kinderchorszene zusammen. Am Samstag laden digitale Workshops ein, sich aus dem ganzen Land mit frischen Impulsen und praktischem Handwerkszeug zu versorgen. Am Sonntag öffnet der SingBus in Bad Herrenalb seine Bühne und lädt ein zum Entdecken, Begegnen, Feiern und zum fachlichen Austausch. Das Vernetzungstreffen wird organisiert vom Badischen Chorverband, Baden-Württembergischen Sängerbund und dem Schwäbischen Chorverband.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://www.deutsche-chorjugend.de/vernetzungstreffen-bw


„Kultur macht stark“ im ländlichen Raum am 8. Juli 2021

Sie möchten Kinder und Jugendliche mit kreativen kulturellen Angeboten stärken? Sie leben im ländlichen Raum? Sie suchen nach Anregungen für Projekte? Sie brauchen noch finanzielle Unterstützung?

Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung bietet hierzu am 8. Juli 2021 von 14.00 bis 15.30 Uhr eine Online-Veranstaltung „Kultur macht stark“ vor Ort – Fördermöglichkeiten in (Klein-) Stadt und Land an. Weitere Informationen finden Sie im Einladungsschreiben.


3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit

Vom 20. bis 22. September 2021 findet der 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit erstmals im digitalen Raum statt. So werden zentrale Programmpunkte wie die Eröffnungs- und die Abschlussveranstaltung, aber auch einige Talks und Vorträge in drei Streams stattfinden. Der Großteil der Veranstaltungen – mehr als 120 Sessions – wird in virtuellen Meetingräumen stattfinden. Stream eins wird öffentlich zugänglich sein, sodass auch Interessierte ohne Anmeldung einen Einblick in die Themen der Kinder- und Jugendarbeit bekommen können. Auch die Abendveranstaltungen – der jugendpolitische Abend am 20.09. und der jugendkulturelle Abend am 21.09. – werden öffentlich zugänglich sein.

In zwei Wochen startet die Anmeldung für den Bundeskongress und damit auch für die Sessions. Hinzu kommen über 40 Veranstaltungen in unseren Streams, die Sie ohne Anmeldung verfolgen können. Der Anmeldeschluss wird am 06.09. sein. Anschließend werden Sie Ihre individuellen Zugänge für unsere Kongressplattform erhalten. Dann können Sie sich bereits einige Tage vor der Eröffnung dort umschauen.
Weitere Informationen rund um den digitalen Kongress finden Sie ab Anfang Juli auf https://bundeskongress-kja.de/.


Das schlafende Orchester

Von Mo, 02.08.2021 bis Fr, 06.08.2021 veranstaltet der Schwäbische Chorverband in Zusammenarbeit mit der Musikschule Unteres Remstal in Schnait das Ferienprogramm „Das schlafende Orchester“ für Kinder von 10-14 Jahren.

In unserem Ferienangebot wollen wir eine Woche lang die Umgebung des Silcher-Museums untersuchen und schlafende Instrumente zum Leben erwecken. Gemeinsam soll der „Sound“ Schnaits einfangen und intoniert werden. Hierfür werdet ihr zu Klangforscher*innen ausgebildet, die sich mit unerwarteten Werkzeugen auf die Suche nach den typischen vorhandenen Klängen machen und der Architektur und den Menschen spielerisch neue Klänge entlocken. Ihr werdet Aufnahmen machen und lernen was aus diesen Klängen alles entstehen kann.

Die Anmeldekosten betragen 10,00 €, die Teilneherzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Zur Anmeldung.


Die Geschäftsstelle des Schwäbischen Chorverbands zieht im Juli nach Plochingen

Mitte Juli verlegt der Schwäbische Chorverband seine Geschäftsstelle aus Stuttgart in das Musikzentrum Baden-Württemberg in Plochingen.

Mit dem neu gebauten „Musikzentrum Baden-Württemberg“ hat der Blasmusikverband Baden-Württemberg in Plochingen einen ausgezeichneten Ort für die Amateurmusik geschaffen. Der Schwäbische Chorverband wird mit seiner Geschäftsstelle als größter Mieter und wichtiger inhaltlicher Partner in das Musikzentrum am Plochinger Bahnhof einziehen.

Die Akademie bietet hervorragende Bedingungen für musikalische und nichtmusikalische Aus- und Weiterbildungen, während im Verwaltungstrakt helle Büroräume zur intensiven Zusammenarbeit zwischen den Verbänden einladen. Durch die räumliche Nähe verspricht sich der Schwäbische Chorverband große Synergieeffekte für die Amateurmusik in Baden-Württemberg.

Neue Adresse ab 15. Juli 2021:

Musikzentrum Baden-Württemberg

Eisenbahnstraße 59

73207 Plochingen

Die Telefonnumer steht derzeit noch nicht fest.

Bitte beachten Sie, dass die SCV-Geschäftsstelle entsprechend in der Woche vom 12.-19. Juli 2021 weder persönlich noch per Email erreichbar ist. In dringenden Fällen melden Sie sich bitte unter 0160 93800080.


Konzertformate neu denken mit dem Netzwerk Neustart Amateurmusik am 24. Juni 2021

Endlich können wir wieder von Konzerten mit dem eigenen Chor träumen! Die zweite Jahreshälfte bringt sinkende Inzidenzzahlen und Öffnungen mit sich und damit auch die Möglichkeit, aufzutreten. Aber welche Optionen habe ich eigentlich, um ein an die Auflagen angepasstes Konzert zu planen und gestalten?

In einem Workshop am 24. Juni 2021 von 19:00-20:30 Uhr im Rahmen der Inspire Sessions der Deutschen Chojugend stellen die Referente*innen Judith Werner und Mateusz Phouthavong unterschiedliche Konzertformate vor, die inspirieren sollen und als Vorlage für eigene Vorhaben dienen können. Dazu bekommt ihr auch einige Tools an die Hand, die das Kompetenznetzwerk Neustart Amateurmusik entwickelt hat und bei eurem Wiedereinstieg in die Chorarbeit helfen sollen.

Zusätzlich könnt ihr auch erzählen, was ihr aktuell für Hilfestellungen braucht, um ideal für zukünftige Projekte gewappnet zu sein und erarbeitet gemeinsam Lösungen für unterschiedliche aktuelle Probleme.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.deutsche-chorjugend.de


Offener Brief: Geplanter Wegfall der Sendung „SWR2 Geistliche Musik“

In Reaktion auf den geplanten Wegfall der Sendung „SWR2 Geistliche Musik“ im SWR2-Hörfunkprogramm hat die Evangelische Kirche der Pfalz einen offenen Brief an den Intendanten des SWR verfasst, welcher u.a. auch vom Schwäbischen Chorverband unterzeichnet wurde.


Bring Dich ein: Werde ab 1. September 2021 Bufdi:ne beim SCV

Du brennst für Chormusik und möchtest praktische Erfahrungen im Bereich Kulturmanagement sammeln?

Dann bewirb Dich jetzt auf die Stelle als Bufdi:ne in der Geschäftsstelle des Schwäbischen Chorverbands.

Ab 1. September 2021 bieten wir eine FSJ/BFD-Stelle im Bereich Kulturmanagement an. Als neues Mitglied in unserem freundlichen und dynamischen Team hast Du die Chance, Eigenverantwortung zu übernehmen, selbständig zu arbeiten, Ideen zu entwickeln, Abläufe und Projekte von der Entstehung bis hin zur Umsetzung zu begleiten. Der neue Arbeitsplatz befindet sich im neuen Musikzentrum Baden-Württemberg in Plochingen.

Haben wir Dein Interesse geweckt? Gerne geben wir persönlich weitere Einblicke in Dein zukünftiges Aufgabenfeld.

Ruf uns an: Telefon 0711 463681


Black Forest Voices Day am 19. Juni 2021

Black Forest Voices findet in diesem Jahr als Tages-Festival statt, als Black Forest Voices DAY am 19. Juni 2021. Zu dieser neuen Konzeption entschloss sich das Festivalteam in Abwägung der größtmöglichen Chancen auf finanzielle sowie pandemiebedingter Umsetzbarkeit, anstatt das Festival 2021 abzusagen. Dahinter steht die Überzeugung, dass die Menschen Kultur und den Austausch miteinander mehr denn je brauchen – und dies nicht nur an digitalen Plätzen sondern auch vor Ort: weiterlesen »


Klimaschutz-Chorprojekte: Future Lab für Visionen und Fundraising

Chorsingen und Klimaschutz gehören nicht zusammen? Oh doch: Wer, wenn nicht wir, kann Klima-Aktivismus eine Stimme geben? Wann, wenn nicht jetzt, müssen wir lauter, immer lauter werden? Und wo, wenn nicht mitten in der Natur am Zierker See, finden wir die richtige Umgebung, um Ideen für die Erhaltung unserer Umwelt zu schmieden? In diesem Barcamp vom 02.-04. Juli 2021 in Neustrelitz kommen wir vom Reden ins Tun, indem wir:

  • brainstormen, wie sich eure Chöre für den Klimaschutz stark machen können
  • eure eigenen Visionen groß denken
  • Verbündete für eure Ideen finden
  • aus euren Visionen konkrete Projekte konzipieren und umsetzen
  • Fundraising-Konzepte zur Umsetzung eurer Ideen entwickeln

Hier geht’s direkt zur Anmeldung…

weiterlesen »


Silcher-Museum des Schwäbischen Chorverbands überlässt 127 Exponate der Abteilung Archiv und Museen der Stadt Weinstadt

Am 9.  Juni 2021 wurde die Schenkung durch das Silcher-Museum an die Stadt Weinstadt offiziell. Weinstadts Oberbürgermeister Michael Scharmann und der Präsident des Schwäbischen Chorverbandes Dr. Jörg Schmidt besiegelten den Schenkungsvertrag in den Räumen des Silcher-Museums mit ihrer Unterschrift. Mit diesem Vertrag erhält die Stadt Weinstadt 127 Exponate, die bisher im Silcher-Museum des Schwäbischen Chorverbandes in WeinstadtSchnait (Silcherstraße 49, 71384 Weinstadt) in der Dauerausstellung zu sehen waren. Umziehen werden sie nun vom
Geburtshaus des Komponisten und Volksbildners in die Abteilung Archiv und Museen der Stadt Weinstadt.
weiterlesen »


Black Forest Voices DAY

Am 19 Juni 2021 von 9:30 – 14 Uhr findet der Black Forest Voices DAY virutell über Zoom statt. Geboten werden  sechs Workshops für alle Leistungs- und Altersstuffen in deutscher und englischer Sprache. Hier beschäftigen sich die Teilnehmer intensiv mit vielen Aspekten des Ensemblegesang und des Singens generell: Es werden „klassische“ Chorthemen ebenso aufgenommen wie hochaktuelle Erkenntnisse, Methoden oder Fragen vertieft.

Ein Workshopticket kostet jeweil 15,00 €. Kaufen Sie sich hier Ihr Ticket.


Eine kleine Lichtung im Förderdschungel

Beim Gedanken an die Beantragung von Fördermitteln für den eigenen Verein mag euch der Begriff „Förderdschungel“ in den Sinn kommen und tatsächlich kann die Vielzahl verschiedener Fördermöglichkeiten und Antragsarten wie ein undurchdringliches Dickicht wirken.

Jonathan Wahl belichtet in seinem Artikel in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift SINGEN die Feinheiten der Förderlandschaft und warum man keine Angst haben muss, Fördermittel zu aquirieren.

Lesen Sie den ganzen Artikel in der Juni-Ausgabe der nach.

 

Hier gibt es hilfreiche Links für die Arbeit mit Fördermitteln:

Gelder akquirieren – Lexikon der Amateurmusik frag-amu.de

Stiftungsverzeichnis Baden-Württemberg

Deutsches Musikinformationszentrum – Musikförderung


Vocals on Air: Kein Leben ohne Musik

Die 3. Episode der aktuellen Staffel „Kein Leben ohne Musik“ beschäftigt sich mit dem frühen Erwachsenenalter:

Was passiert eigentlich, wenn man sich dazu entscheidet, sein Gesangshobby zum Beruf zu machen? Was erwartet einen an der Musikhochschule? Wilde Partys und enge Freundschaften?

Diese Lebensphase kann einige Veränderungen mit sich bringen – sie ist zum Beispiel wesentlich für die weitere Entwicklung unseres Musikgeschmacks. Und an dieser Stelle soll auch geklärt werden, ob wir eigentlich Schlager hören „müssen“, wenn wir alt sind (1. Episode der 1. Staffel) und wie wir unseren Musikgeschmack im frühen Erwachsenenalter noch beeinflussen können.

Zum aktuellen Podcast


Zukunft ist jetzt! – Kulturelle Bildung digital

Digitaler Fachtag der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg am 30. Juni 2021 von 13.30 Uhr bis 17.45 Uhr

Innerhalb weniger Monate hat sich eine beeindruckende Praxis von digitalen kulturellen Bildungsangeboten entwickelt. Sie übertragen Bewährtes aus der analogen Praxis, entwickeln neue digitale Konzepte und spielen selbstbewusst mit den Tools und Möglichkeiten, die sich online bieten. Der digitale Raum wird kreativ erobert und zur Spielwiese der kulturellen Bildung. Der digitale Fachtag der LKJ setzt hier an.

Mit einem Input zur digitalen kulturellen Bildungspraxis, in kreativen Workshops (Theater, Kunst, Zirkus und Medien) und mit spannenden Impulsräumen, gibt die Online-Veranstaltung Einblicke in gelungene digitale Praxis und regt selbst zum aktiven Ausprobieren und Mitmachen an.

Der Online-Fachtag richtet sich an Kulturpädagog*innen, Kulturvermittler*innen, Lehrer*innen, Kulturschaffende und Künstler*innen sowie Mitarbeiter*innen in Jugendzentren, Sozialpädagog*innen und Übungsleiter*innen in Kulturvereinen.

Weitere Infos & Anmeldung unter www.lkjbw.de/fachtag

 


Die Amateurmusik darf nicht zersplittert werden

LMV verlangt Überdenken der Ressortzuständigkeiten

Der Landesmusikverband Baden-Württemberg (LMV) zeigt sich höchst irritiert über die gestern öffentlich gewordenen Pläne der Landesregierung, die Zuständigkeit für seine Mitgliedsverbände auf zwei verschiedene Ministerien aufzuspalten. Der LMV mit seinen zehn Mitgliedsverbänden ressortiert seit nunmehr zehn Jahren im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) und hat sich dort als wichtiger Teil der Breitenkultur in der reichhaltigen Musikszene des Landes etabliert.

„Breite und Spitze gehören auch in der Musik zusammen. Das ist mittlerweile ein kunstpolitisches Allgemeingut. Wir sind durch die Zugehörigkeit zum MWK heute mit unserer musikalischen Expertise in allen Bereichen der Musik anerkannt und bilden das Fundament für das Musikland Nr. 1 in der Bundesrepublik“, betont Christoph Palm, Präsident des LMV. „Die beiden Blasmusikverbände aus der Amateurmusikfamilie herauszulösen, scheint uns sachlich und emotional völlig abwegig“, sagt Min. a. D. Rudolf Köberle als Präsident des Blasmusikverband Baden-Württemberg (BVBW), des mitgliederstärksten Verbandes im LMV, und Vizepräsident des LMV. „Die negativen Folgen, die diese Zuständigkeitsverteilung für unseren Dachverband hinsichtlich seines Selbstverständnisses und der täglichen Praxis, z. B. bei der Verteilung und Verwendung finanzieller Mittel aus dem Landeshaushalt, hätte, würden uns bei unserer Arbeit für die rund 6.500 musiktreibenden Vereine im Land deutlich zurückwerfen“, betont der Schatzmeister des LMV Klaus-Peter Mungenast vom Bund Deutscher Blasmusikverbände (BDB). Gerade in einer Phase, in der es für die Chöre und Musikvereine im Land um die Bewältigung der Pandemiefolgen geht, wäre aus Sicht des LMV eine ineffizientere Struktur mit höherem bürokratischem Aufwand kontraproduktiv. weiterlesen »


Anmeldestart für die chor.com in Hannover (23. – 26. September 2021)

Vielfalt, Begegnung, Inspiration: Mit der chor.com lädt der Deutsche Chorverband vom 23. bis 26. September 2021 in Hannover die AkteurInnen der Chorszene dazu ein, in rund 200 Workshops, drei hochkarätigen Masterclasses und über 20 Konzerten in die Welt der Vokalmusik einzutauchen, sich fachlich weiterzubilden und Neues auszuprobieren. ChorleiterInnen, KomponistInnen, MusikpädagogInnen, KirchenmusikerInnen, ChormanagerInnen, ambitionierten SängerInnen sowie allen anderen an Vokalmusik Interessierten soll damit (unter Berücksichtigung pandemiebedingter Auflagen und Hygienekonzepte) bewusst wieder eine Möglichkeit zum Austausch und zur Begegnung vor Ort eröffnet werden.

Die Anmeldung zur chor.com ist für FachteilnehmerInnen ab sofort unter www.chor.com möglich.

Das Gesamtticket für die chor.com kostet 295 Euro (ermäßigt für Studierende, SchülerInnen und Erwerbslose 160 Euro). Das erstmals angebotene Digitalticket ist zum Preis von 30 Euro erhältlich – damit können ausgewählte Workshops online live verfolgt und im Nachgang abgerufen werden. Eintrittskarten für die einzelnen Konzerte gibt es ab Ende Mai/Anfang Juni über Reservix im Vorverkauf.

Zur vollständigen Pressemeldung.

Alle Informationen und Anmeldung: www.chor.com


Kinderchorland-Preis in Baden-Württemberg verliehen!

Im Rahmen des Programms Kinderchorland – in jedem Ort ein Kinderchor – schickt die Deutsche Chorjugend (DCJ) zusammen mit der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband, dem Badischen Chorverband und dem Baden-Württembergischen Sängerbund den SingBus durch Baden-Württemberg. Mit an Bord ist auch ein Kinderchorland-Preis: Hier stehen Werte wie Vielfalt, Partizipation und Gemeinschaft im Vordergrund. Bis Ende April konnten sich Kinderchöre aus Baden-Württemberg auf den Preis bewerben – und jetzt stehen die Gewinnerchöre fest! weiterlesen »


Calmus Ensemble wieder komplett

Maria Kalmbach ist neues Mitglied im Calmus Ensemble. Am 23. Mai 2021 präsentiert sich das Ensemble in neuer Besetzung und mit neuem Programm in einem virtuellen Konzert:

Halleluja Hoch Drei
Pfingstsonntag, 23. Mai 2021, 20.00 Uhr

Weitere Informationen unter: https://calmus.de


Neue Ausbildung: Selbstvertrauen und Zusammenhalt stärken durch Pop-Gesang

Der Schwäbische Chorverband und fobi:aktiv starten im Schuljahr 2021/2022 eine neue Ausbildung zum Coach für Pop-Chöre an Schulen und in der Sozialen Arbeit.

Die Ausbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die an sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) mit kognitiven, emotionalen und/oder sozialen Förderschwerpunkten chorpädagogisch mit Kindern und Jugendlichen arbeiten (wollen), im Unterricht und/oder im AG- oder Betreuungsangebot der Schule. Die Fortbildung richtet sich (auch) an Personen, die musikbegeistert sind, aber bisher keine umfassende musikalische Ausbildung haben. In der Ausbildung werden anhand konkreter Best-Practice-Beispiele, Experimente, Studien, Übungen, Spiele und Methoden übertragbare Erkenntnisse aus der psychologischen und musikpädagogischen Forschung und Praxis vermittelt, die zum systematischen Aufbau von Selbstvertrauen, Motivation und musikalischen Kompetenzen dienen.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemeldung und hier.


Chorleben Aktuell

Weitere aktelle Beiträge finden Sie in unserem Weblog:
Chorleben SCV

©2021 Schwäbischer Chorverband - im Musikzentrum BW, Eisenbahnstr. 59, 73207 PlochingenTelefon: 07153 92816-60 - Telefax: 07153 92816-79 - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich