S-Chorverband

Schwäbischer Chorverband » Allgemein » Valentin-Becker-Kompositionswettbewerb: Vorfreude auf ein großes Chorereignis in Bad Brückenau

Allgemein

Valentin-Becker-Kompositionswettbewerb: Vorfreude auf ein großes Chorereignis in Bad Brückenau

Gemeinsames Chorsingen ist derzeit verboten. Nicht hingegen komponieren: Mit dem 32. Valentin-Becker-Kompositionswettbewerb für Chormusik setzt der Fränkische Sängerbund (FSB) ein Zeichen des Aufbruchs. Bad Brückenau, in dem der Wettbewerb traditionell stattfindet, arbeitet gemeinsam mit dem FSB an einem Veranstaltungskonzept, um dem Preis noch mehr öffentliche Aufmerksamkeit zu verschaffen.

„Professionelle Kompositionen, die auch von ambitionierten Laienchören gesungen werden können – das ist seit 1953 das Ziel des Kompositionswettbewerbs“, erklärt der musikalische Leiter des FSB, Gerald Fink. „Wir wollen neue Chorwerke würdigen und auszeichnen, die nach der Pandemie mit besonderer Freude gesungen werden können.“ Fink, der den Juryvorsitz haben wird, freut sich „auf viele spannende und kreative Wettbewerbsbeiträge“. Der Bundeschorleiter weiß: „Die Chorszene ist noch da und immer interessiert an neuen Stücken.“

Der Preis soll Stadt und Sängerbund zufolge eine Entwicklung durchlaufen und sich als eine Art Marke etablieren. „Wir waren uns einig, dass im Kompositionspreis noch viel Potenzial steckt“, erklärt Jan Marberg, Kulturamtsleiter von Bad Brückenau am Fuße der Rhön. „Im Fokus dabei: Wie schaffen wir es, nicht nur mehr Komponist*innen, sondern auch neues Publikum, das bislang zur Chormusik wenige bis keine Berührungspunkte hatte, für den Preis zu begeistern?“ Dazu werden derzeit eine Reihe von Ideen entwickelt.

„Für unsere Stadt, ja die ganze Region ist dieser Wettbewerb von großer Bedeutung“, betont Bürgermeister Jochen Vogel. „Das Festkonzert zum Abschluss ist immer schon einer der Höhepunkte in unserem Kulturkalender.

Der Wettbewerb für Chormusik findet alle drei Jahre statt. Eingesandt werden können neue A cappella-Werke oder Werke mit bis zu drei Instrumenten für alle Chorgattungen. Die Stücke sollen einen mittleren Schwierigkeitsgrad nicht übersteigen und für ambitionierte Laienchöre singbar sein. Die Ausschreibung ist auf der Homepage des FSB (www.fsb-online.de) abrufbar. Einsendeschluss ist der 1. Oktober 2021. Mit einem großen Festkonzert in Bad Brückenau findet der Kompositionswettbewerb im Herbst 2022 seinen Abschluss.
Für die sechsköpfige Jury, die Ende 2021 zusammentritt, konnte unter anderem Franny Fuchs gewonnen werden. Die 36-Jährige arbeitet als Dozentin an der Hochschule für Musik in Würzburg und leitet mehrere Chöre. Die Rottendorferin gibt Fortbildungen für Jazz-Popchorleiter, Stimmbildner und Coachings für Chöre.

Prof. Dr. Heike Henning (46) ist Professorin für Instrumental- und Gesangspädagogik am Mozarteum Salzburg und Leiterin des Zentrums für chorpädagogische Forschung und Praxis. Sie ist seit vielen Jahren eine gefragte Expertin für Kinderstimmbildung und
(Kinder-)Chorleitung.

Prof. Dr. phil. Friedhelm Brusniak (70) ist Lehrstuhlinhaber i.R. für Musikpädagogik an der Uni Würzburg. Der Musikwissenschaftler und -pädagoge ist Präsident des Fränkischen Sängerbundes.

Dr. Gerald Fink leitet mehrere Chöre und Orchester und ist als Kirchenmusiker in Herzogenaurach tätig. Die Kompositionen des FSB-Bundeschorleiters wurden vielfach preisgekrönt.

Dr. Wolfgang Schicker (45) ist Musikredakteur und Autor beim Bayerischen Rundfunk-Studio in Nürnberg. Der Musikwissenschaftler promovierte an der Universität Regensburg über die Frühgeschichte des italienischen Instrumentalkonzerts um 1700.

Erhard Schumm aus Riedenberg arbeitete nach dem Musikstudium als Musiklehrer. Der 61-Jährige ist Kulturehrenbriefträger des Landkreises Bad Kissingen und seit 40 Jahren als Chorleiter aktiv.

Zur vollständigen Pressemeldung.

Autor: Stamer am 1. Mai 2021 09:05, Rubrik: Allgemein, Veranstaltungen, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentar schreiben,

Ein Gedanke zu “Valentin-Becker-Kompositionswettbewerb: Vorfreude auf ein großes Chorereignis in Bad Brückenau

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ©2021 Schwäbischer Chorverband - im Musikzentrum BW, Eisenbahnstr. 59, 73207 PlochingenTelefon: 07153 92816-60 - Telefax: 07153 92816-79 - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich