S-Chorverband

Schwäbischer Chorverband » Allgemein » Kunstaatssekretärin eröffnet Musikzentrum Baden-Württemberg

Allgemein

Kunstaatssekretärin eröffnet Musikzentrum Baden-Württemberg

„Die Amateurmusik hat in Baden-Württemberg eine große Bedeutung in der Gesellschaft, was sich in einer Vielzahl von aktiven und engagierten Musikvereinen, Chören und Orchestern widerspiegelt. Mit dem Musikzentrum Baden-Württemberg schaffen wir gemeinsam einen Ort, in dem Blasmusik und Amateurmusik eine neue Heimat, Begegnungs- und Wirkungsstätte finden“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski am Freitag (3. September) anlässlich der Einweihung des Musikzentrums Baden-Württemberg in Plochingen, der neuen Akademie des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg.

Für den Neubau der Musikakademie in Plochingen stellt das Land 11,8 Millionen Euro bereit. Ebenso wird das Land den jüngst begonnenen Neubau der Musikakademie des Bundes Deutscher Blasmusikverbände im badischen Staufen mit 9 Millionen Euro fördern. „Diese Doppelförderung ist mehr als ein Bekenntnis der Politik zur Blasmusik. Es geht vielmehr um aktive Zukunftsgestaltung für das ganze weite Feld der Amateurmusik und Breitenkultur. Unsere Wertschätzung gilt dabei besonders der hervorragenden Arbeit, die in den Verbänden und unzähligen Vereinen geleistet wird, und dem ehrenamtlichen Engagement, das hinter all dieser Arbeit steht“, betonte Olschowski.

Ein Haus für alle
Das Musikzentrum Baden-Württemberg können alle Musik- und Chorverbände für ihre speziellen Bedürfnisse nutzen. Mehrere Verbände sind bereits mit ihren Geschäftsstellen in das neue Gebäude eingezogen. Zentrale Aufgabe des Musikzentrums wird es sein, das Bildungswesen der Amateurmusik zukunftsorientiert weiterzuentwickeln. Beide neuen Akademien werden ein breites Fort- und Weiterbildungsangebot bieten und sind damit Impulsgeber für Musikerinnen und Musiker, Dirigentinnen und Dirigenten sowie Vereinsverantwortliche.

Kunststaatssekretärin Olschowski beglückwünschte den Präsidenten des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg, Minister a.D. Rudolf Köberle, das Präsidium und alle Verantwortlichen zu dem gelungenen Gebäude, das vom Architekturbüro LRO (Lederer, Ragnarsdóttir, Oei) aus Stuttgart geplant worden ist: „Von der anspruchsvollen Architektursprache geht ein Signal der Offenheit aus, das Ensemble lädt zur Begegnung ein. Hier findet die Amateurmusik eine angemessene Heimat. Von dem neuen Musikzentrum in Plochingen wird die gesamte Amateurmusik in Baden-Württemberg profitieren. Dem Blasmusikverband kommt mit seinen 1.500 Mitgliedsvereinen als größtem Verband der instrumentalen Musik im Land eine besondere Rolle zu. Auch diese unterstützen wir nachdrücklich mit dem Neubau.“

Weitere Informationen in der vollständigen Pressemeldung

Stichworte:

Autor: Stamer am 6. Sep 2021 08:33, Rubrik: Allgemein, Veranstaltungen, Kommentare per Feed RSS 2.0,Kommentar schreiben,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

©2021 Schwäbischer Chorverband - im Musikzentrum BW, Eisenbahnstr. 59, 73207 PlochingenTelefon: 07153 92816-60 - Telefax: 07153 92816-79 - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich