SCV

Schwäbischer Chorverband » 2018 » Oktober

Oktober 2018

Nicht verpassen: Conradin-Kreutzer-Tafel bis 30. November 2018 für das Jahr 2019 beantragen

Bis zum 30. November 2018 können Vereine, die 2019 ein echtes Jubiläum haben (150, 160, 170, 175- Jahre usw.) die Verleihung der Conradin-Kreutzer-Tafel (CKT) beantragen. Die CKT wurde vom Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg gestiftet, um die Vereine zu ehren, die sich um das kulturelle Leben des Landes verdient gemacht haben.

Die Auszeichnung wird im Rahmen des Landes-Musik-Festivals am 29. Juni 2019 in Schorndorf überreicht.

Weitere Informationen gibt es hier.


Zeitschrift SINGEN 11/2018 Kurzfassung

Wenn wir groß sind, werden wir auch Seniorenchor

Jedes Alter hat seine Chancen, seine Herausforderungen, aber auch seine eigene Wohlfühlzone. Jeder Mensch durchläuft diese Lebenszeitalter und hoffentlich singt er in jedem einzelnen dieser Momente. Älter zu werden heißt nicht, dass man mit dem Singen aufhören muss, älterwerden bedeutet nur, dass man sich den Gegebenheiten anpassen muss. In dieser Ausgabe der Zeitschrift SINGEN geht es zum einen um den richtigen Umgang mit der älteren Stimme, zum anderen aber auch darum, dass man sich rechtzeitig auch auf den Nachwuchs besinnt und hier mit den richtigen Mitteln für die Zukunftsfähigkeit des Vereins sorgt.

 

Inhaltsverzeichnis

 

weiterlesen »


Vorsingen am 18. November 2018 für den Deutschen Jugendkammerchor in Stuttgart

Am 18. November 2018 findet in Stuttgart ein Vorsingen für den Deutschen Jugendkammerchor statt. bei Interesse bitte über das Formular auf der Website des DJKC zum Vorsingen anmelden.

https://www.deutscher-jugendkammerchor.de/der-chor/mitsingen/

Voraussetzungen sind eine überdurchschnittlich gute Stimme und Chorerfahrung. Interessenten sollten zwischen 16 und 26 Jahre alt und in der Lage sein, die eigene Chorstimme im Vorfeld der Proben eigenständig vorzubereiten. Nicht zuletzt braucht der Chor aber SängerInnen, die wahnsinnig Lust auf Chorsingen haben, auf anspruchsvolle, spannende Projekte mit anderen jungen MusikerInnen aus der ganzen Republik.


Vocals on Air am 18. Oktober

Aktuell singen wir alle noch in Chören und werden dies hoffentlich auch bis ins hohe Alter tun. Doch wie sieht es einmal aus, wenn wir älter werden? Können wir dann noch unsere Stimme halten? Oder haben wir vielleicht schon den Text vergessen?

In Deutschland gibt es bisher nur wenige Chöre für Demenzpatienten und deren Angehörige. Reporterin Annabell Thiel hat für Vocals On Air den „Dementi“-Chor in Dortmund besucht. Des Weiteren berichtet sie von einer Fachtagung in Stuttgart zum Thema „Kulturelle Teilhabe mit Demenz“ und zeigt verschiedene Wege, um Menschen mit Demenz Kultur näher zu bringen. Der Verein „Rosen Resli“ aus Stuttgart setzt sich für dieses Anliegen ganz besonders ein. Aktuell arbeitet er in Kooperation mit dem Schwäbischen Chorverband an einem umfangreichen Angebot für Chöre mit Demenzpatienten in Baden-Württemberg.

Netzwerk „Singen im Alter“

Das Netzwerk „Singen im Alter“ ist als Teilergebnis aus der Dissertationsarbeit von Prof. Dr. Kai Koch entstanden. Im Gespräch mit Vocals On Air werden die Entwicklungen im Bereich „Singen im Alter“ thematisiert.

Auch im Rahmen des Stimmtages 2018 des Schwäbischen Chorverbandes steht das Thema „Singen im Alter“ auf dem Programm. Renommierte Dozenten werden in Impulsreferaten und Praxisworkshops am 10.11.2018 in den Räumlichkeiten der Jugendmusikschule Ludwigsburg Methoden, Literatur und Stimmtipps im Bereich Seniorenchöre vermitteln. Vocals On Air-Redakteur Steffen Schwarz stellt das Programm vor.

Medientipps

Redakteurin Katrin Heimsch hat zwei Bücher für die Sendung ausgewählt: Zum einen den Ratgeber „Musik kennt kein Alter“ von Hans Hermann Wickel. Er ermutigt den Leser zum aktiven Musizieren, da gerade das in der nachberuflichen und nachfamiliären Phase ein wichtiger Baustein für den Alltag sein kann, um sich neu zu entdecken und zu sich finden.

Für Chöre, die in die Jahre gekommen sind, stellt Vocals on Air zudem das Chorbuch „Weitersingen!“ vom Carus-Verlag vor. Mehr als 100 Chorsätze umfasst das für SAM und teilweise SATB-gemischte Chöre geschriebene Werk in einem leserfreundlichen Großdruck. Es beinhaltet nicht nur eine umfassende Einleitung zum Thema „Singen im Alter“, sondern auch praxisnahe Workshops zur Stimmbildung mit älteren Sängerinnen und Sängern.


Mitarbeiter (m/w/d) Buchhaltung Minijob auf 450 € Basis, unbefristet gesucht

Der Schwäbische Chorverband ist mit rund 161.000 Mitgliedern in 1.600 Vereinen einer der größten Chorverbände in Deutschland. Der Verband wird von einem ehrenamtlichen Präsidium geführt, die hauptberufliche Geschäftsstelle in Stuttgart organisiert das Verbandsleben und berät und unterstützt die Mitglieder.

Für die Geschäftsstelle in Stuttgart suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Mitarbeiter (m/w/d) Buchhaltung (Minijob auf 450 € Basis, unbefristet)

Ihr Aufgabenbereich umfasst u.a.

  • Buchung von Rechnungen
  • Durchführung von Zahlläufen
  • Prüfung von Zahlläufen
  • Zuschusswesen

Voraussetzungen:

  • Berufserfahrung im Bereich Buchhaltung
  • gute EDV-Kenntnisse in den Bereichen DATEV und MS Office-Anwendungen
  • Gutes Zahlenverständnis, Genauigkeit und Zuverlässigkeit
  • Engagement, Teamfähigkeit und Diskretion
  • Interesse an musikverbandlicher Arbeit

Wir bieten:

  • Ein modernes Arbeitsumfeld in einem sympathischen Team von Kollegen
  • Flexible Arbeitszeiten

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe zu möglichem Eintrittstermin an brocks@s-chorverband.de. Bei Rückfragen wenden Sie sich an die Geschäftsführerin Monika Brocks unter Tel: 0711 463681.


Noch Plätze beim Chorleitungs-Wochenendlehrgang frei

Die Anmdeldefrist für den Chorleitungs-Wochenendlehrgang des Schwäbischen Chorverbandes vom 30.11. bis 2.12.2018 in Trossingen wurde verlängert. Jetzt noch einen Platz im Seminar 2018 sichern.

Mit dem Chorleitungs-Wochenendlehrgang bieten wir die Gelegenheit für Interessierte an der Chorleitung sich individuell beraten zu lassen und auszuprobieren.

Weitere Informationen zum Kurs gibt es hier.


Symposium „Umgang mit kommunalen Entscheidungsträgern“ am 16. März 2019

Im Mai 2019 stehen die Kommunalwahlen in Baden-Württemberg an. Das nimmt der Landesmusikverband (LMV) zum Anlass, um am Samstag, 16.03.2019 in Stuttgart mit Unterstützung des Gemeindetags Baden-Württemberg erstmals ein ganztägiges Symposium für VertreterInnen von Instrumental- und Chorvereinen und der kommunalen Politik und Verwaltung anzubieten.

„Statistisch gesehen verfügt jede Gemeinde in Baden-Württemberg über mehr als sechs Instrumental- und Gesangvereine, ohne die das lokale Kulturleben nicht vorstellbar ist. Gleichzeitig stammt der Großteil der Kulturförderung von den Kommunen.“, so LMV-Präsident Christoph Palm.
Dass Vereine und ihre Kommune vor Ort wichtige Partner sind, liegt da auf der Hand: Sei es ganz praktisch in organisatorischen Dingen, oder auf politischer Ebene, wenn es um die Vertretung der Vereinsinteressen vor Ort geht. Fragen wie „Wer ist denn eigentlich bei der Kommune Ansprechpartner für was?“, „Wie kann sich mein Verein in der lokalen Kultur- und Bildungspolitik einbringen“, oder „Wie interessiere ich KommunalpolitikerInnen für die Anliegen meines Vereins?“ sollen am 16.03.2019 in Workshops, Diskussionsrunden und im direkten Austausch thematisiert und beantwortet werden.

Merken Sie sich jetzt schon den 16.03.2019 vor!

Weitere Informationen zu den Inhalten der Workshops, den ReferentInnen und zur Anmeldung finden Sie in Kürze auf der Seite des Landesmusikverbandes.


Vocals on Air am 4. Oktober

Neo-A-Cappella. So beschreibt das Frauenensemble von „Of Cabbages And Kings“ aus Köln ihren Musikstil. Helena Stössel stellt uns das Quartett vor, das sich beim renommierten Bundesjazzorchester kennenlernte.

Vocals On Air hat Geschäftsführer Johannes Tolle von Reservix getroffen und mit ihm darüber gesprochen, wie sein Weg von der Kirchenmusik zum Ticketing-Business verlief.

Vocal Legends – So heißt die die neue EP der Vokalband ONAIR aus Berlin. Bloggerin Nina Ruckhaber von Ninas VoxBox hat für uns in das Mini-Album reingehört.

Der Stimmtag des Schwäbischen Chorverbandes findet am 10.11.208 in Ludwigsburg statt. Darunter ist auch Dozentin Reinette van Zijtveld-Lustig. Nena Wagner spricht mit ihr über ihren Workshop „Wir singen Jazz/Pop“.

Und zum Abschluss gibt es einen Stimmtipp von Marcel Dreiling, der sich der Stimmbildung bei Männern widmet.

Erstmals führt uns durch die Sendung Moderatorin Helene Conrad.
Redaktion: Nena Wagner.

Die aktuelle Sendung auf Schwabenwelle.de könnt Ihr live am 04.10.2018 um 18 Uhr hören.


Zeitschrift SINGEN 10/2018 Kurzfassung

Lernen… ein Leben lang

Der Mensch lernt nie aus – im besten Fall. Singen im Chor bedeutet heute oft nicht mehr einfach nur einmal in der Woche zur „Singstund`“ zu gehen, über eine „Hocketse“ die Vereinskasse aufzubessern und Konzerte zu singen. In einem Verein aktiv zu sein bedeutet heute viel Verantwortung. Die Kasse muss geführt werden – nach den aktuellen gesetzliche Bestimmungen, Verträge werden geschlossen und auch die Kommunikation mit den Vereinsmitgliedern an sich bietet heute viel mehr Optionen, im Guten, wie im Schlechten. Auch wer als Sänger sein Hobby ernsthaft betreibt, ist oft auf der Suche nach Möglichkeiten sich weiter zu bilden. Warum? Aus- und Weiterbilung ist Zukunft. Alina Kimpel erklärt in ihrem Artikel, wie der Amateurchor zum lebenslangen Lernen beiträgt. Zudem werden unterschiedliche Kurse aus dem Seminarprogramm des Schwäbischen Chorverbandes 2019 genauer beleuchtet.

 

Inhaltsverzeichnis

 

weiterlesen »


Zusätzlicher Workshop beim Stimmtag

Aufgrund der großen Nachfrage beim Stimmtag am 10. November wurde nun eine weitere Stimmbildungsgruppe für die ältere Stimme eingerichtet. Als Dozent kommt der Ehrenbundeschorleiter des Schwäbischen Chorverbandes, Buchautor und Experte für die ältere Stimme Alfons Scheirle. Eine Anmeldung ist noch bis 12. Oktober öglich.


Gemeinsam musizieren im Advent: Der Landesmusikverband BW startet Aktion am 1. Dezember 2018

Landesmusikverband macht die Vielfalt der Vereine noch sichtbarer

Der Advent ist traditionell eine Zeit, in der besonders viel Musik erklingt. Musik zu Themen wie Liebe und Frieden, die verbindet – überkonfessionell und interkulturell. Die rund 6.500 Musik- und Chorvereinigungen in Baden-Württemberg sind in der Vorweihnachtszeit in Konzerten, Mitsinge-Events und Gottesdiensten aktiv und bringen das ganze Land zum Klingen. Der Landesmusikverband Baden-Württemberg will diese Aktivitäten nun noch sichtbarer machen.

Engagement der Vereine noch sichtbarer machen

Unter dem Label „b.-w.egen – b.-w.ahren – b.-w.irken – Adventsmusik im ganzen Land“ entwickelt der LMV derzeit eine Online-Plattform. Auf dieser können die Vereine ab Anfang November ihre Veranstaltungen eintragen. Über die Plattform finden Interessierte in der Adventszeit dann passende Angebote. Begleitend dazu entwickelt der Landesmusikverband Vorlagen für Werbemittel, die die Vereine kostenfrei nutzen können.

Gemeinsames Singen und Musizieren im Vordergrund

Für die zehn Amateurmusikverbände in Baden-Württemberg steht das Gemeinschaftsgefühl beim Singen und Musizieren im Vordergrund. Mit der gemeinsamen Plattform und Werbemitteln soll dieses noch verstärkt werden. Zugleich ermuntern die Organisatoren der Aktion „b.-w.egen – b.-w.ahren – b.-w.irken“ die teilnehmenden Ensembles und Vereine, die Besucher aktiv einzubinden, beispielsweise durch gemeinsames Singen und ganz besonders zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit anderen Chor- und Instrumentalvereinen vor Ort: Gemeinsam für die Amateurmusik in Baden-Württemberg.

Weitere Informationen zum Projekt und die Plattform finden sich ab Anfang Oktober unter www.adventsmusik-bw.de


©2018 Schwäbischer Chorverband - Geschäftsstelle im SpOrt Stuttgart (4ter Stock) Fritz-Walter-Weg 19 70372 StuttgartTelefon: 0711 46 36 81 oder 0711 466809 - Telefax: 0711 48 74 73 - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich