SCV

Schwäbischer Chorverband » 2020 » April

April 2020

3. Oktober – Deutschland singt: Corona kann die Initiative nicht stoppen

„Wir singen zur Not auch vom Balkon und aus dem Fenster oder als virtueller Chor, falls die Corona-Krise am 3. Oktober eine öffentliche Feier auf den Marktplätzen noch nicht ermöglicht“, so Bernd Oettinghaus, Projektleiter der Initiative „3. Oktober – Deutschland singt“. „Wir haben aber immer noch die Hoffnung, dass die Extremsituation am Tag der Deutschen Einheit überstanden ist und wir gerade dann ein gemeinsames Dankes- und Freudenfest fei-ern können.“

Zum Ideenstart der Kampagne „3. Oktober – Deutschland singt“ war nicht abzusehen, dass die ganze Welt über das Coronavirus aus den Fugen geraten würde. Jetzt hält das Virus unser Land schon seit Monaten fest im Griff. Die Initiative „3. Oktober – Deutschland singt“ will trotz alledem am 3. Oktober 2020 im gemeinsamen Musizieren auf die Ereignisse der Friedli-chen Revolution und der Deutschen Einheit vor 30 Jahren zurückblicken und Mut für die Zukunft machen. weiterlesen »


Cantament – Forum singender Demokrat*innen tagt erstmals am 1. Mai

Der Schwäbische Chorverband lädt am 1. Mai 2020 um 17:00 Uhr erstmals alle musik- und demokratieinteressierten Menschen zur Mitwirkung am neuen Veranstaltungsformat „Cantament – Forum singender Demokrat*innen“ ein. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie findet die eigentlich für das Deutsche Chorfest Leipzig geplante Veranstaltung nun virtuell statt.

 

Grundwerte der Chöre und Vereine in Zeiten von Corona

„Alle Deutschen haben das Recht, sich (…) zu versammeln und Vereine zu bilden“, so besagt es Artikel 8 des Grundgesetzes. Mit dieser Gewissheit haben wir über Jahre gelebt – und gesungen. Doch in Zeiten der Corona-Pandemie ist Selbstverständliches plötzlich eingeschränkt oder verboten und wird dadurch besonders wertvoll.

Als scheinbar nicht systemrelevant steht der Vereinsbetrieb seit mehreren Wochen größtenteils still. Konzerte sind abgesagt, Proben entfallen und Beerdigungen finden ohne musikalische Begleitung statt. Wie relevant sind die Chöre und Kulturvereine für die Gesellschaft? Welchem Wert haben sie heute – noch oder wieder – für die Demokratie im Land? Und wie können wir unsere Werte heute leben?

 

Diskutieren Sie mit

Das Cantament ist eine Diskussionsplattform, um über die aktuelle Identität der Chorbewegung und somit auch der Chöre und ihrer Sänger*innen zu sprechen und sich auszutauschen. Geplant war das erste Cantament im Rahmen des Deutschen Chorfestes in Leipzig. Da dieses abgesagt ist, treffen wir uns am 1. Mai 2020 um 17 Uhr nun digital, um über die Zukunft des Chorgesangs, aber auch der Vereine zu diskutieren. Das Eingangsstatement wird der Präsident des Schwäbischen Chorverbandes, Dr. Jörg Schmidt, halten.

 

Wie können Sie mitmachen?

Für die gemeinsame Diskussion werden wir das Videokonferenztool Zoom verwenden. Sie können der Diskussion über Browser oder App (je nach Ihrem System) oder telefonisch beitreten. Hierzu melden Sie sich per E-Mail bei info@cantament.de oder auf www.cantament.de an. Sie erhalten dann einen Link mit allen Einwahlinformationen.

 

Weitere Informationen auch unter www.cantament.de


Positionspapier der Chorjugend zur Corona-Pandemie

Wir leben in Zeiten einer medizinisch begründeten Ausnahmesituation, die weitreichende Maßnahmen erfordert und massive Einschränkungen im täglichen Leben mit sich bringt. In unseren Vereinen vor Ort werden die von Regierungsseite angeordneten Regeln und Empfehlungen seit dem Anordnungszeitpunkt verantwortungsbewusst umgesetzt. Jegliche Veranstaltungen, Feste und Proben wurden abgesagt, oder auf unbestimmte Zeit verschoben. Der Alltag von Kindern und Jugendlichen ist von reduzierten und wenn überhaupt dann virtuell stattfindenden Kontakten zu FreundInnen und ihrem sozialen Umfeld geprägt.

Sowohl die Chorjugend des Schwäbischen Chorverbandes als auch die Vereine vor Ort haben mit kreativen Ideen weiter für die Musik und die Gemeinschaft auf Abstand gearbeitet.
Offensichtlich ist jedoch, dass die Kontaktsperren noch längerfristig die außerschulische Bildungsarbeit in den Kinder- und Jugendchören massiv behindern werden. Wir stehen zur gesellschaftlichen Verantwortung die Pandemie nach allen Kräften einzudämmen und nehmen dafür Einschränkungen in Kauf. Um unser vielfältiges Angebot vor Ort und unseren Verband auch langfristig als leidenschaftlichen Akteur für die Kinder- und Jugendarbeit erhalten zu können, brauchen wir Unterstützung von öffentlichen Trägern generell, insbesondere aber auch von den Landesministerien, allen voran dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, sowie auch dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport.

Das vollständige Positionspapier gibt es hier zum Herunterladen.


Vocals on Air – Radiomagazin für die Vokalszene am 16.04.2020

Zweimal die Woche haben Grundschüler in Böblingen die Gelegenheit, mit ausgebildeten Singeleitern 20 Minuten im Klassenverband zu singen. Die Initiative SingPauseBB basiert auf der Ward-Methode. Gerlinde Kretschmann, Vorsitzende der Stiftung Singen mit Kindern, hat der SingPauseBB einen Besuch abgestattet. Vocals on Air war dabei.

Kennt ihr schon die Top 12 der Volkslieder? Auf Basis einer Dissertation von Mirijam Noa wurde aus Liederbüchern des 19. Jahrhunderts die meist abgedruckten Lieder analysiert. Im Gespräch mit Holger Frank Heimsch spricht Noa über die Entstehung des Rankings und macht Lust auf die kommenden 12 Volkslieder, die so manchen unbekannten Hit zu Tage bringen.

Vor ein paar Tagen war Ostern. Und im Vocals-on-Air-Osterkörbchen war eine neue CD versteckt: Die Rede ist vom Debut-Album „Kaleidoskop“ von der Band Colourblind. Die sechsköpfige A-Cappella-Band singt ausschließlich eigene Arrangements verschiedener Künstler im Bereich Rock/ Pop/ Jazz sowie Eigenkompositionen in möglichst vielen unterschiedlichen Stilen, Klangfarben und Sprachen.

Nach mittlerweile 8 Jahren und rund 173 Sendungen haben die Redaktion und der Schwäbische Chorverband beschlossen: Vocals on Air brauchen ein neues Sounddesign! Und nach knapp einem halben Jahr ist es nun endlich soweit. Ab der 175. Sendung wird Vocals on Air ganz frisch und neu klingen. In der aktuellen Sendung bekommt ihr erstmals einen Vorgeschmack auf den neuen Sound und erfahrt von Vocals-on-Air-Redakteurin Helene Conrad, wie die Neugestaltung entstanden ist.

Moderation: Holger Frank Heimsch
Chor-News: Stefanie Sickel

Die aktuelle Sendung auf Schwabenwelle.de könnt Ihr live am 16.04.2020 um 18 Uhr hören.


Steuerliche Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Mit Schreiben vom 9. April hat das Bundesministerium der Finanzen über „Steuerliche Maßnahmen zur Förderung der Hilfe für von der Corona-Krise Betroffene“ informiert. Drei Bereiche sind für Chorvereine besonders relevant:

1. Spendenaktionen und finanzielle Erfolge für von der Corona-Krise Betroffene

Gemeinnützige Körperschaften dürfen Spenden und finanzielle Mittel in der Regel nur für Satzungsgemäße Zwecke verwenden. Abweichend davon ist es derzeit unschädlich Spendenaktionen zu veranstalten, oder gar eigene Finanzmittel zur Unterstützung für von der Corona-Krise Betroffene einzusetzen. Gleiches gilt für die Überlassung von Personal und von Räumlichkeiten.

2. Verluste aus steuerpflichtigen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieben im Sinne des § 64 AO und in der Vermögensverwaltung

„Der Ausgleich von Verlusten, die steuerbegünstigten Organisationen nachweislich aufgrund der Auswirkungen der Corona-Krise bis zum 31. Dezember 2020 im steuerpflichtigen wirt-schaftlichen Geschäftsbetrieb oder in der Vermögensverwaltung entstehen, mit Mitteln des ideellen Bereichs, Gewinnen aus Zweckbetrieben, Erträgen aus der Vermögensverwaltung oder Gewinnen aus wirtschaftlichen Geschäftsbetrieben ist für die Steuerbegünstigung der jeweiligen Körperschaft unschädlich.“

3. Fortsetzung der Zahlung von Übungsleiter-und Ehrenamtspauschale

Es wird “ nicht beanstandet, wenn die Ehrenamts- oder Übungsleiterpauschalen weiterhin geleistet werden, obwohl eine Ausübung der Tätigkeit aufgrund der Corona-Krise (zumindest zeitweise) nicht mehr möglich ist.“

Das vollständige Schreiben ist hier nachzulesen.

 


Deutsche Chorjugend plant „größten virtuellen Chor Deutschlands“

Während der Corona-Krise müssen Millionen Menschen auf das gemeinsame Singen im Chor verzichten. Konzerte und Festivals wurden abgesagt, auch das Deutsche Chorfest: Mehr als 500 Chöre aus ganz Deutschland hätten am ersten Mai-Wochenende über 700 Konzerte in Leipzig gesungen. Eingeladen dazu hatte der Deutsche Chorverband (DCV), der aus der Deutschen Chorjugend und 20 Mitgliedsverbänden mit über einer Million chorsingender Menschen besteht.

 

Doch Krisen machen erfinderisch und so plant die Deutsche Chorjugend nun gemeinsam mit dem Deutschen und dem Sächsischen Chorverband den größten virtuellen Chor Deutschlands und lädt alle Singbegeisterten dazu ein, von zu Hause aus mitzusingen! weiterlesen »


Vocals on Air – Radiomagazin für die Vokalszene am 02.04.2020

Wie können wir gemeinsam singen, ohne uns zu treffen? In der aktuellen Ausgabe von Vocals on Air widmen wir uns Fragen wie dieser. Denn eines ist klar: Die aktuelle Corona-Pandemie hat das kulturelle Leben weltweit lahmgelegt. Auf’s Singen und auf Kultur wollen wir dennoch nicht verzichten. Deshalb hat Vocals on Air eine digitale Chorprobe besucht und verrät, wie so eine Probe auf Distanz funktionieren kann.

Außerdem schmökern wir im neuen „Handbuch Seniorenchorleitung“ von Prof. Dr. Kai Koch, in einem Selbstversuch wagt sich Vocals-on-Air-Autor Simon Eisen an den Kehlkopfgesang und Tine Fris-Ronsfeld und Martin Lorenz präsentieren tolle Tipps für das Stimmtraining zu Hause.

Moderation: Helene Conrad
Redaktion: Annabell Thiel

Die aktuelle Sendung auf Schwabenwelle.de könnt Ihr live am 02.04.2020 um 18 Uhr hören.


©2020 Schwäbischer Chorverband - Geschäftsstelle im SpOrt Stuttgart (4ter Stock) Fritz-Walter-Weg 19 70372 StuttgartTelefon: 0711 46 36 81 oder 0711 466809 - Telefax: 0711 48 74 73 - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich