S-Chorverband

Schwäbischer Chorverband » Allgemein

Allgemein

Seminarreihe „Vereinsmanagement in der Amateurmusik“

lmvbw_motive_1-4_text_quer_lmvbw

Im Rahmen des Kompetenznetzwerks Amateurmusik Baden-Württemberg bietet der Schwäbische Chorverband im kommenden Jahr Fortbildungsangebote für Vereinsfunktionäre an. Das modulare Seminarkonzept wurde gemeinsam mit dem Landesmusikverband entwickelt und ist für Vertreter aller Chor- und Instrumentalensembles offen. Jedes Modul findet im Jahr 2017 zweimal in Baden-Württemberg statt.

Der Schwäbische Chorverband bietet jedes der vier Module einmal im Verbandsgebiet in Württemberg an. Die Module lassen sich beliebig kombinieren. Ein Klick auf das jeweilige Modul öffnet eine Detailseite mit Anmeldemöglichkeit.


Anmeldeunterlagen für Musikmentorenausbildung 2016/2017

Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport hat die Anmeldeunterlagen veröffentlicht. Diese sind hier zum Herunterladen bereitgestellt. Anmeldeschluss ist bereits der 14. Oktober 2016


Dr. Jörg Schmidt ist neuer Präsident des Schwäbischen Chorverbandes

Ehrenpräsident Dr. Lorenz Menz (links) und Vizepräsidentin Irmgard Naumann gratulieren dem neuen Präsidenten Dr. Jörg Schmidt (rechts)

Ehrenpräsident Dr. Lorenz Menz (links) und Vizepräsidentin Irmgard Naumann gratulieren dem neuen Präsidenten Dr. Jörg Schmidt (rechts)

Einstimmig wählten die Delegierten des Außerordentlichen Chorverbandstages des Schwäbischen Chorverbandes am 11.09.2016 Dr. Jörg Schmidt zum neuen Präsidenten. Der 55-jährige Jurist steht damit für die nächsten vier Jahre an der Spitze des zweitgrößten Landeschorverbandes in Deutschland. In seiner Vorstellung betonte er sein langjähriges ehrenamtliches Engagement und die Notwendigkeit durch Jugendförderung die Zukunft der Chormusik weiter zu stärken. Zu neuen Beisitzerin im Präsidium wurde Nelli Holzki gewählt. Ein ausführlicher Bericht folgt im Blog und der Zeitung SINGEN.


A-Cappella-Wettbewerb Scala Vokal geht am 01. April 2017 in die dritte Runde

Nach den Erfolgen von 2015 und 2016 laufen die Vorbereitungen für Scala Vokal 2017 auf Hochtouren. Die ersten Fakten zu Jury und Workshops gibt es auf nebenstehendem Flyer. Die Bewerbung für Ensembles ist ab Anfang Oktober möglich. Mehr dazu dann hier auf der Seite.


Außerordentlicher Chorverbandstag des Schwäbischen Chorverbands 11. September 2016 ab 14:00 in Stuttgart im SpORT

Zum außerordendlichen Chorverbandstag möchten wir Sie gerne einladen.

Veranstaltungsort
Atrium, Im SpOrt, Fritz-Walter-Weg 19, 70372 Stuttgart

 

Ablauf
Ab 14:00 Uhr:

  • Festliche Eröffnung des Chorverbandstags
  • Bundeslied
  • Begrüßung
  • Grußworte
  • Chorvortrag

 

Tagesordnung

  1. Feststellung der Stimmberechtigung
  2. Genehmigung der Tagesordnung
  3. Berichte der Vizepräsidenten
  4. Wahlen:
    Präsident
    Nachwahl 1 Beisitzer
  5. Anträge (gem. §18 der Satzung)
  6. Verschiedenes

 

Stuttgart, im Juni 2016


Autoren schreiben für Chöre im Rahmen der Baden-Württembergische Literaturtage

Unter dem Motto „Wort.Wein.Gesang.“ werden in Weinstadt im Remstal vom 23. September bis 23. Oktober mehr als 60 Schriftsteller und andere Künstler zu den Baden-Württembergischen Literaturtagen erwartet. An einem ungewöhnlichen Projekt wird bereits seit mehreren Monaten intensiv gearbeitet. Die Autoren Nico Bleutge, Timo Brunke, Dorothea Grünzweig und Silke Scheuermann schreiben neue Texte für Chöre, die während der Literaturtage mit vier Konzerten zur Aufführung gelangen werden. Silcher gilt als einer der wichtigsten Protagonisten des Chorgesangs und arrangierte zahlreiche Chorsätze von deutschen und internationalen Volks- und Heimatliedern, die heute noch zum Grundrepertoire vieler Gesangsvereine gehören und in den folgenden Generationen weltweit Allgemeingut geworden sind. Neben der Vertonung von überlieferten Volksliedern arbeitete Silcher aber auch mit den Dichtern seiner Zeit zusammen, so u.a. mit Hermann Kurz, Justinus Kerner oder Ludwig Uhland. Dieser Aspekt soll bei den Literaturtagen mit neuen zeitgemäßen Texten und Kompositionen in die Gegenwart transportiert werden. Die musikalische Leitung bei diesem Projekt hat Kai Müller, der im Großraum Stuttgart mehrere Chöre leitet. Das Chorprojekt ist eine Veranstaltung im Rahmen des „Literatursommers 2016“ und wird mit Mitteln der Baden-Württemberg Stiftung realisiert.

Die Aufführungen:

Samstag, 8. Oktober • Stiftskeller, Weinstadt Beutelsbach
• 19.30 Uhr: Dorothea Grünzweig und Männerchor des Kammerchores der Chorgemeinschaft Kai Müller
• 21.00 Uhr: Silke Scheuermann und Frauenchor des Kammerchores der Chorgemeinschaft Kai Müller

Samstag, 22. Oktober • Gourmet Berner, Weinstadt-Großheppach
• 19.30 Uhr: Timo Brunke und Stimmbildungschor des Remstalgymnasiums Weinstadt
• 21.00 Uhr: Nico Bleutge und Gemischter Chor des Kammerchores der Chorgemeinschaft Kai Müller

Information und Vorverkauf: www.literaturtage-weinstadt2016.de


SINGEN 9 – Wissenswertes für Vereinsmanager

Mit der Ausgabe von SINGEN 9 haben wir einen erfolgreichen Versuch gestartet:

Eine Ausgabe speziell für Vereinsverantwortliche.

Hier finden Sie praktische Impulse zu den Themen Recht, Finanzen, Marketing und Führung und noch einiges mehr.

Machen Sie Ihren Verein fit für die Zukunft und laden Sie sich diese Nummer kostenlos herunter.

singen9_vereinsmanagement


Ausstellungseröffnung am 25. September, 17 Uhr, im Silcher-Museum

Die Lyra ist das Symbol der Musik als auch der Dichtkunst, der „Lyrik“. Nicht ohne Grund: Seit jeher finden Sprache und Musik im Lied ihren schönsten Ausdruck. Einer der erfolgreichsten Liedschöpfer im deutschen Südwesten war der 1789 in Schnait geborene Komponist und
musikalische Volkspädagoge Friedrich Silcher. Von rund 150 deutschen Dichtern hat er Texte vertont, viele dieser Lieder sind zu wahren Hits und Evergreens geworden. Das Silcher-Museum stellt in einer Sonderausstellung eine Auswahl aus diesen Gesängen vor,  bevorzugt von
solchen, deren Texte von Autoren aus der Heimat des Komponisten stammen.

Die Ausstellung wird am 25. September 2016 um 17 Uhr im Silcher-Museum eröffnet. Informationen zur Ausstellung im Internet unter www.silcher-museum.de/sonderausstellung/.


Chormentoren der Jahre 2002-2012 für Forschungsprojekt angeschrieben

Die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband möchte gerne der Frage nachgehen, wie sich die musikalischen Ausbildungen für junge Menschen auswirken: zum Beispiel auf ein anschließendes Engagement im Verband oder auch in der Schule bzw. auf den weiteren beruflichen Weg. Aus diesem Grund wurde bei der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg eine Studie in Auftrag gegeben. Im Rahmen dieser Studie wurden heute alle Mentoren der Jahrgänge 2002-2012 angeschrieben, mit der Bitte einen Fragebogen auszufüllen. Wir würden uns freuen, wenn möglichst alle daran teilnehmen. Falls Ihr Mentor seid, und keinen Fragebogen erhalten habt, dann meldet Euch in unserer Geschäftstelle.


Beisitzer/in im Präsidium des Schwäbischen Chorverbandes gesucht

Sie sind gut in der Chorszene vernetzt und wollen Ihre Kontakte und Erfahrungen im Schwäbischen Chorverband einbringen und den Verband mit uns gemeinsam gestalten? Dann bewerben Sie sich jetzt als Kandidat für das Amt eines/r ehrenamtlichen Beisitzers/in im Präsidium (Wahlamt).

Als Beisitzer im Präsidium vertreten Sie die Regionalchorverbände und Mitgliedsvereine im Präsidium und vertreten den Verband bei den Verbänden und Mitgliedern nach außen. Als Beisitzer arbeiten Sie im Präsidium entsprechend eines Geschäftsverteilungsplans an Fachthemen mit und bringen eigene Themen ein.

Wir bieten die Übernahme von Fahrtkosten, Weiterbildungsmöglichkeiten und die Unterstützung durch die hauptberufliche Geschäftsstelle in Stuttgart. Bei Fragen wenden Sie sich an die Vizepräsidenten Irmgard Naumann, Christian Heieck oder Wolfgang Oberndorfer.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte formlos bis 1. September an die Geschäftsstelle des Schwäbischen Chorverbandes.


Günter Graulich wird 90.

Der Schwäbische Chorverband gratuliert Günter Graulich zu seinem 90. Geburtstag am 2. Juli. Er gehört zu den großen deutschen Verlegerpersönlichkeiten der Nachkriegszeit. Gemeinsam mit seiner Frau Waltraud gründete er 1972 den Carus-Verlag Stuttgart, den er vom 2-Mann-Familienbetrieb zum mittelständischen Unternehmen mit rund 60 Mitarbeitern ausbaute. Darüber hinaus leitete er, selbst ausgebildeter Kirchenmusiker und langjähriger Kantor an der Matthäuskirche Stuttgart, über 50 Jahre den Motettenchor Stuttgart.

In Anerkennung seiner Lebensleistung wurde Günter Graulich zum Kirchenmusikdirektor ernannt und mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. Der Carus-Verlag ist noch immer ein Familienbetrieb. Seit 2001 ist Dr. Johannes Graulich in der Verlagsleitung tätig. Günter und Waltraud Graulich stehen dem Verlag weiterhin aktiv und beratend zur Seite.


Herzliche Einladung zum Landes-Musik-Festival am 9. Juli in Ettlingen

Baden_LMFAlte Gässchen und moderner Gesang, Barock und Blasmusik, historische Plätze und zeitlose Hackbrettklänge – die Stadt Ettlingen verwandelt sich am 9. Juli beim 19.Landes-Musik-Festival in eine große musikalische Bühne. Der Badische Chorverband und der Landes-Hackbrett-Bund laden im Namen des Landesmusikverbandes zu dieser größten Amateurmusikveranstaltung im Land ein.   Rund 70 Amateurmusik-Ensembles aus Baden-Württemberg haben sich für einen Auftritt beim Landes-Musik-Festival am 9. Juli in Ettlingen angemeldet. Sowohl Gesangvereine und Chöre als auch Musikvereine bieten unterschiedlichstes Liedgut von Klassik bis Pop.

Vereine, die 150 Jahre und älter sind, werden im Rahmen des Landes-Musik-Festivals mit der vom Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württembergs gestifteten Conradin-Kreutzer-Tafel als Anerkennung und Dank im Rahmen eines Festaktes ausgezeichnet.

Das Programm ist online auf der Seite der Stadt Ettlingen einzusehen.


Ensemblegründer gesucht

Zum ersten Mal bietet der Schwäbische Chorverband ein Seminar für Menschen an, die Chöre oder Vokalensembles gründen möchte.

Am Gründertag am 24. September kommen Sie in Kontakt mit anderen Gründern, tauschen sich über Ihre Ideen aus und entwickeln Pläne zur Realisierung. In einem Impulsreferat führt Rechtsanwalt Christian Heieck in juristische Grundbegriffe ein, die einem bei der Gründung begegnen und zeigt Wege auf typische Fehler zu vermeiden. Gemeinsam mit Vertreter des Schwäbischen Chorverbandes geht es schließlich daran konkret die Gründung Ihres Ensembles zu planen, nächste Schritte festzulegen, Kontakte herzustellen und Unterstützung zu vereinbaren.

Weitere Informationen auf der Seminarseite


Bildungskonferenz im Jugendbegleiter-Programm am 8.7.2016 in Stuttgart

Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport bietet seit 2006 mit dem Jugendbegleiter-Programm ein von Schulen vielfach positiv bewertetes Instrument für innovative Bildungsangebote und Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und freiwillig Engagierten sowie außerschulischen Partnern an.

Mittlerweile nehmen 1.900 Schulen aus Baden-Württemberg am Programm teil. Zum Austausch der Programmpartner und zur Weiterentwicklung der Jugendbegleiter-Angebote und Bildungspartnerschaften an den Schulen vor Ort lädt die Jugenstiftung Baden-Württemberg im Auftrag des Kultusministeriums auch dieses Jahr wieder zu Bildungskonferenzen ein.

Freitag, 8. Juli 2016, 9:00 Uhr – 15:30 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Neben aktuellen Informationen zum Jugendbegleiter-Programm und der Vorstellung der diesjährigen Evaluation bieten die sechs Fachforen viel Raum zum Austausch und vielfältige Impulse für die Arbeit im Jugendbegleiter-Programm. Ein besonderes Ereignis im Rahmen der Bildungskonferenz in Stuttgart wird die Verleihung des Kooperationspreises Baden-Württemberg sein, der zum zweiten Mal verliehen wird.

Ihre verbindliche Anmeldung mit Auswahl der Fachforen nehmen Sie bitte bis 17. Juni 2016 über das Online-Formular auf www.jugendbegleiter.de vor.


Orchester-Experiment der Landesmusikjugend am 9. Juli 2016

Junge Musikerinnen und Musiker aller zehn Amateurmusikverbände bringt die Landesmusikjugend Baden-Württemberg auf dem Landes-Musik-Festival zusammen. Sie spielen und singen Stücke aus dem Musical „Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat“, das der junge Andrew Lloyd Webber ursprünglich als halbstündige Fassung für seinen Jugendchor komponiert hatte und mit dem er berühmt wurde.

Premiere feiert das LMJ-Musical-Projektorchester, dirigiert von Martin Zeller, am 9. Juli um 14:30 Uhr in der Stadthatte Ettlingen.


Projekt des Schwäbischen Chorverbandes wird vom Innovationsfonds Kunst gefördert

Für das durch den Innovationsfonds Kunst geförderte Rechercheprojekt „Stimmen der Heimat“, durchgeführt vom Schwäbischen Chorverband, macht sich ein dreiköpfiges Team auf die Suche nach der Musik von MigrantInnen und Menschen mit Migrationshintergrund in Baden-Württemberg. Das Rechercheteam besteht aus einer Kulturpädagogin mit interkultureller Erfahrung, sowie einer Musikwissenschaftlerin/Chorleiterin, die sich gerne mit internationaler Musik beschäftigt, und einem Soziologen/Gitarristen, der sich vor allem mit Pop/Mainstream bzw. „westlich geprägter“ Musik auskennt und somit nochmal einen ganz neuen Blick auf die Musikgruppen einbringt. Ziel ist es, erstmals die musikalische Vielfalt des Bundeslandes aufzuzeigen und zu dokumentieren. Dadurch soll die Bekanntheit und Akzeptanz der variantenreichen Musikkulturen gestärkt und neue Kooperationsmöglichkeiten zwischen Musikensembles mit unterschiedlichen kulturellen Wurzeln geschaffen werden.


Das Deutsche Chorfest im SWR

In einem 90-minütigen Beitrag zeigt das SWR Fernsehen nochmals einige Highlights des Deutschen Chorfestes. Dabei geht der Beitrag auf auf die Geschichte der Sängerbewegung in Deutschland ein. Dabei darf natürlich Friedrich Silcher nicht fehlen, und so ist im Beitrag ab Minute 00:52 auch das, vom Schwäbischen Chorverband getragene, Silcher-Museum in Schnait zu sehen.

Zum Beitrag in der ARD Mediathek


Präsidiumsmitglieder und die Geschäftsstelle persönlich kennenlernen – auf dem SCV-Infostand bei Deutschen Chorfest

Persönlich in Kontakt treten – wir freuen uns auf ein Gespräch und das Kennenlernen

Gespräche mit Präsidiumsmitglieder:

Jutta Mack
Seniorenbeauftragte

Wolfgang Oberndorfer
Vizepräsident

Johannes Pfeffer
Vorsitzender der Chorjugend

Irmgard Naumann
Vizepräsidentin

Helene Stauch
Schriftführerin

Klaus Schönfeld
Beisitzer

Marcel Dreiling
Musikdirektor


Die SCV Projekte auf dem Deutschen Chorfest

Mit zwei besonderen Projekten und einem Infostand präsentiert sich der Schwäbische Chorverband auf dem Deutschen Chorfest in Stuttgart. Beim Projekt auf der Sünderstaffel „Ein sündig himmlischer Pfad“ erwartet Sie Kleinkunst und ein besonderes Konzert. Beim Mentorenkonzert unterhalten Sie vier Chöre auf das Beste. Und beim Infostand wird Ihnen in gewohnter SCV-Manier geholfen. Mehr darüber auf Singen-und-Stimme.


Reservierung für Wertmarken-Package Cannstatter Volksfest 2016

Logo-FuerstenbergzeltEinladung für SCV_Mitglieder mit vergünstigten Wertmarken. Mehr dazu auf unserem Weblog Singen und Stimme


©2022 Schwäbischer Chorverband - im Musikzentrum BW, Eisenbahnstr. 59, 73207 PlochingenTelefon: 07153 92816-60 - Telefax: 07153 92816-79 - Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz Projekt: agentur einfachpersönlich